Anzeige


„Cherubino mischt sich ein“ feierte Premiere am THG

21. Februar 2018
Der Musikforum Niedersachsen e.V. feierte Premiere mit seiner neuen Produktion “Cherubino mischt sich ein“ oder „Die verflixte Sache mit der Liebe” am THG. Fotos: Musikforum Niedersachsen e.V.
Wolfenbüttel. Am Donnerstag, den 15. Februar 2018 feierte der Musikforum Niedersachsen e.V. Premiere mit seiner neuen Produktion “Cherubino mischt sich ein“ oder „Die verflixte Sache mit der Liebe” mit der Musik von Wolfgang Amadeus Mozart, nach der Oper „Le nozze di Figaro“ in der Aula des Theodor-Heuss-Gymnasiums in Wolfenbüttel.

Anzeige

Cherubino (Kim Schrader) spielte sich dabei in die Herzen der Kinder aus dem THG und den Grundschulen am Harztorwall und Groß Denkte. Die jugendlich, freche Handlung der von Bettina Lell und Johann Casimir Eule bearbeiteten Fassung von Wolfgang Amadeus Mozarts Oper „Die Hochzeit des Figaro“ dreht sich um das Thema Liebe und Freundschaft. Cherubino ist frustriert: Seitdem sein Freund Figaro mit dieser Susanna zusammen ist, ist er ständig mit Händchen-halten und Knutschen beschäftigt. Wer soll dieses Liebesgequatsche nur aushalten! Wie gut, dass Cherubino ein wenig zaubern kann. Einige Kinder durften Cherubino auf der Bühne bei seinen Verwandlungskünsten helfen und hatten sichtlich Spaß dabei. Die mitreißend von Renate Rochell inszenierte Fassung der Oper für kleine Leute begeisterte die Kinder und die geladenen Gäste gleichermaßen. Begleitet wurden die fünf Opernsänger von Burkhard Bauche am Klavier.

 

Um das junge Glück zu stören, verzaubert Cherubino den Grafen Almaviva (Franz Becker-Urban), der sich daraufhin in Susanna (Nadezda Senatskaya) verliebt. Natürlich platzt Figaro (Joachim Holzhey) vor Eifersucht, und auch Rosina (Almuth Marianne Kroll), die Frau des Grafen, ist mit diesem Liebeszauber gar nicht einverstanden. Ehe er sich versieht, steckt Cherubino mittendrin im Chaos zwischen zwei Freundespaaren. Doch als sich am Ende alle wieder vertragen, hat Cherubino selbst ein wenig Lust auf die Liebe bekommen. Mit tosendem Beifall bedankten sich die Kinder bei den Künstlern und ihrem Helden „Cherubino“, der es geschafft hat die Brücke zwischen der Handlung auf der Bühne und den Zuschauern zu schlagen und die Zeit der Vorstellung kurzweilig wie im Fluge vergehen zu lassen.

Der im Landkreis Wolfenbüttel beheimatete Musikforum Niedersachsen e.V., hat dieses Stück ausgewählt und inszeniert und präsentiert es nun an Schulen und kleineren Theatern im Braunschweiger Land und in Niedersachsen. Dies war bereits die dritte Premiere im Rahmen der Kooperation mit dem Theodor-Heuss-Gymnasium. Die im Landkreis Wolfenbüttel beheimatete Opernsängerin und künstlerische Leiterin des Musikforums Almuth Marianne Kroll sagte dazu: „Was liegt näher, als die Premiere einer Oper für Kinder in einer Schule aufzuführen? Wir gehen mit unseren Produktionen an Schulen und Orte, die fernab der Erreichbarkeit der etablierten Theater liegen.“

Für interessierte Schulen und Theater besteht nun die Möglichkeit eine eigene Vorstellung zu buchen und „Cherubino“ auf die eigene Bühne zu holen, da die Produktion des Musikforum Niedersachsen nach der Premiere bis zum Ende des Jahres 2018 auf Tournee durch Niedersachsen sein wird.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006