Bürgermeisterkandidat Waßmann stellte sich Fragen zu Asse II

10. September 2019
Michael Waßmann stellte sich unterschiedlichen Fragen im Rahmen seiner Bürgermeister-Kandidatur. Foto: Max Förster
Elm-Asse. Der Ortsverband Elm-Asse-Fallstein der Grünen hatte alle interessierten Menschen zur Diskussion mit Bürgermeisterkandidat Michael Waßmann zum Thema Asse II eingeladen. Aber auch Fragen zu Kindergärten, Schulen und Freibädern wurden beantwortet. Der Grünen-Ortsverband berichtet in einer Pressemitteilung.

Der Ortsverband Elm-Asse-Fallstein unterstützt Michael Waßmann als Kandidaten für die Samtgemeinde-Bürgermeisterwahl in der Samtgemeinde Elm-Asse. Die Fraktion hatte Michael Waßmann zum Thema Asse II eingeladen um die Fragen der Bürgerinnen und Bürger zu beantworten. Michael Waßmann will sich als Bürgermeister effizient in die Begleitgruppe einbringen. Deshalb möchte er aktiv das Meinungsbild der Bevölkerung um die Asse einholen. Soweit erforderlich sollen auch unabhängige Expertenmeinungen eingeholt werden.

Für die Grünen in Elm-Asse ist es wichtig, dass schnellstmöglich alle chemotoxischen und atomaren Stoffe aus dem Bergwerk rückgeholt werden. Dabei muss die radiologische Belastungen für die Bevölkerung und der Beschäftigten in der Schachtanlage Asse II so gering wie möglich gehalten werden. Dazu zählt auch ein fairer und nachvollziehbaren Vergleich von Zwischenlagerstandorten für den Atommüll aus Asse II.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 05331 / 900 4146
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006