Anzeige


Brandruine in der Okerstraße: Vorerst keine neue Spielhalle

13. Juni 2018 von
Derzeit wird die Brandruine von vielen Bürgerinnen und Bürgern als "Schandfleck" wahrgenommen. Foto: Anke Donner/Archiv
Wolfenbüttel. Vor einem knappen Jahr brannte die Spielhalle in der Okerstraße komplett aus. Seitdem steht das Gebäude leer. Auf Nachfrage von regionalHeute.de ließ der Betreiber nun wissen, dass er zunächst abwarten möchte, wie das Land Niedersachsen künftig mit Spielhallen umgehen möchte.

Anzeige

Die Flammen eines brennenden Müllbehälters hatten im August auf die angrenzende Spielhalle übergegriffen. Der Brand weitete sich schnell aus, konnte jedoch von der Feuerwehr unter Kontrolle und schließlich gelöscht werden, ohne dass angrenzende Gebäude in Mitleidenschaft gezogen wurden. Es entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Noch heute steht das Gebäude leer – und wird es wohl noch weiterhin. Denn: Der Betreiber möchte zunächst abwarten, wie das Land Niedersachsen bezüglich der Glücksspiel-Situation vorgeht.

Hintergrund

Erst kürzlich kam es zum Paukenschlag für viele Spielhallen-Betreiber: Das Bundesverfassungsgericht stimmte einem Beschluss zu, in dem geregelt wurde, dass Spielotheken, mit maximal zwölf Glücksspiel-Automaten, nur noch in einem Abstand von 100 Metern betrieben werden dürfen. Seitdem mussten rund 700 Spielhallen geschlossen werden. Eine Entwicklung, der sich auch die regionalen Spielhallen-Besitzer stellen müssen. Auf sich sitzen lassen wollten die Betreiber den Beschluss aber nicht. Gemeinsam klagten sie gegen die Schließungen vor Gericht, erwirkten zwischenzeitlich sogar eine Aussetzung des Beschlusses. Die Zukunft der Spielotheken bleibt allerdings ungewiss.

Lesen Sie auch:

Einsatz in der Nacht: Spielhalle in der Okerstraße brannte

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006