Benefizkonzert lockt mehr als 700 Zuhörer in die Trinitatiskirche

21. Mai 2019
Mehr als 700 Zuschauer beim Benefizkonzert in der Trinitatiskirche. Foto: Wolfgang Rassl
Wolfenbüttel. Wie der Förderkreis Orgel St. Ansgar mitteilt, habe es am Muttertag ein erfolgreiches Benefizkonzert mit dem Philharmonic Volkswagen Orchestra in der Trinitatiskirche gegeben. Die Erlöse des Konzerts gingen vollständig an die Fertigstellung der Orgel der St. Ansgar-Kirche.

Glückliche Gesichter habe es gegeben bei den Veranstaltern vom Förderkreis „Eine ganze Orgel für St. Ansgar“ ebenso wie bei den über 700 Zuhörern in der Trinitatiskirche: Das Konzert des Philharmonic Volkswagen Orchestra am Muttertag habe einen bleibenden Eindruck hinterlassen. „Es war toll“, resümierten viele Besucher am Ende des fast zweistündigen Konzerts. Mit viel Können und noch mehr Begeisterung präsentierte das große Orchester kraftvoll und mitreißend ein umfangreiches Programm mit Musik aus Operetten, Filmen und Klassik. Eine gut gewählte Mischung bekannter Melodien garantierte ein Wiedererkennen nach dem anderen und sorgte für Begeisterungsstürme und Standing Ovations bei den Zuhörern.

Unbestrittene Höhepunkte aus Zuhörersicht seien die Ouvertüre zum „Land des Lächelns“ von Franz Lehar, Maurice Ravels „Bilder einer Ausstellung“ und die Filmmusik aus „Fluch der Karibik“ gewesen. Zum Ende habe es Standing Ovations für die Musiker und ihren Dirigenten, Hans-Ulrich Kolf, gegeben. „Das war ein ganz besonderes Erlebnis“, stellte Matthias Eggers fest. Der Pfarrer der katholischen St. Petrus-Gemeinde, zu der die St. Ansgar-Kirche gehöre, habe das Grußwort gesprochen und dabei auch Bezug auf eine aktuelle Predigt des Hildesheimer Bischofs Heiner Wilmer genommen. Eggers habe begeistert gesagt: „Das Konzert zeigt, dass eine Handvoll Menschen viel bewirken kann.“

Standing Ovations für die Musiker und ihren Dirigenten

Großer Dank gebühre dem Philharmonic Volkswagen Orchestra, unterstriche Christian Peyerl vom Förderkreis: „Es ist toll, dass wir dieses bekannte Orchester für einen seiner Benefiz-Auftritte gewinnen konnten.“ Er dankte auch der Kirchengemeinde St. Marien und St. Trinitatis, die das Konzert in der wunderbaren Trinitatiskirche ermöglichte, für ihre Gastfreundschaft. Auch den vielen Helfern aus dem Kirchort St. Ansgar und von der Kolpingfamilie gebühre Dank. Es sei ein gelungenes Zusammenspiel aller Helfer untereinander sowie mit den Mitarbeiterinnen der evangelischen Kirchengemeinde gewesen. Insbesondere der dortigen Küsterin, Helene Waldhofer, sei es zu verdanken, dass alles so reibungslos lief. „Das ist gelebte Ökumene!“, lobte Peyerl.

Für das leibliche Wohl haben die Organisatoren Sponsoren gewinnen können: In der Pause nutzten die Besucher das Angebot am Weinstand von „Barrique“ oder bissen in einen der leckeren Orgel-Fische aus Laugenteig, welche die „Altstadtbäckerei Richter“ eigens für diesen Anlass kreiert hätte. Die Erlöse des Konzerts fließen vollständig in die Fertigstellung der Orgel in der St. Ansgar-Kirche. „Damit kommen wir unserem Ziel ein großes Stück näher“, freuen sich die Mitglieder des Förderkreises. Sie hätten bereits im letzten Sommer mit Vorbereitung und Werbung für dieses Großereignis begonnen: „Es ist schön, dass wir so viele Menschen für das Konzert gewinnen konnten.“ 
Übrigens: Die Orgel-Fische sollen von August bis Oktober exklusiv zugunsten der Orgel in den Filialen der Altstadtbäckerei Richter verkauft werden. Die Organisatoren vom Förderkreis bedanken sich ganz herzlich für diese tolle Idee.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 05331 / 900 4146
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006