Beförderungen und Ehrungen bei Freiwilliger Feuerwehr Dettum

8. Februar 2019
Die beförderten und geehrten Kameradinnen und Kameraden mit dem Ortskommando und Kreisbrandmeister Tobias Thurau (2.vl.), Ortsbrandmeister Dirk Bremer (rechts) und der stellvertretende Ortsbrandmeister Christian Braukhoff (links). Foto: Freiwillige Feuerwehr Dettum
Dettum. Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Dettum konnte der Ortsbrandmeister Dirk Bremer kürzlich 25 der 40 aktiven Kameraden, mehrere Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung, fördernde Mitglieder und einige Mitglieder des Spielmannszuges begrüßen. Dies teilt die Freiwillige Feuerwehr Dettum in einer Pressemitteilung mit.

Des Weiteren habe Bremer den Kreisbrandmeister Tobias Thurau, Gemeindebrandmeister Detlef Hoyer, Ehrengemeindebrandmeister Hubert Schmiedel und Uwe Schäfer als ersten Vorsitzenden vom Katastrophen- und Feuerschutzausschuss begrüßt. Die Gemeinde Dettum wurde durch den Bürgermeister Konrad Gramatte vertreten und die Samtgemeinde Sickte durch Samtgemeindebürgermeisterin Petra Eickmann-Riedel. Dirk Bremer teilte mit, dass sich die Dettumer Wehr im Jahr 2018 in 40 aktive Kameraden (davon 9 Frauen), zwei Kameraden in der Altersabteilung, 14 Kameraden in der Ehrenabteilung und 61 fördernde Mitglieder gliederte.

Die Jugendfeuerwehr der Gemeinde Dettum habe 14 Mitglieder und die Kinderfeuerwehr freue sich über neun Kinder. Im vergangenen Jahr seien insgesamt 4.340 Gesamtstunden (Schulungen, Lehrgänge, Alarmübungen, Technische Hilfeleistung, Jubiläen etc.) an 241 Tagen geleistet worden. Die Wehr sei im Jahr 2018 zu 28 Einsätzen ausgerückt. Davon wären 15 Einsätze technische Hilfeleistungen gewesen, vier Brandeinsätze (Feldbrände), eine Alarmübung, viermal Brandsicherheitswachdienst und vier Einsätze als first responder mit dem AED. Des Weiteren wären einige Kameraden bei Übungsdiensten der Gefahrguteinheit CreSi dabei gewesen.

Auf die Ehrungen folgten die Wahlen

Verschiedenen Schulungen und Lehrgängen wären von den Kameraden besucht worden, so unter anderem Fahrsicherheitstraining, Digitalfunk, Gruppenführerlehrgang und Führerschein Klasse C. Bei den Leistungswettbewerben des Landkreises Wolfenbüttel habe die Feuerwehr Dettum den siebten Platz belegt. Gemeindebrandmeister Detlef Hoyer ehrte gemeinsam mit Kreisbrandmeister Tobias Thurau die Kameraden Burkhard Dorr und Thomas Lesnik mit der Verdienstmedaille des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachen für 25-jährige aktive Mitgliedschaft.

Thomas Schmiedel wurde vom Kreisbrandmeister zum Löschmeister befördert. Ortsbrandmeister Dirk Bremer und sein Stellvertreter Christian Braukhoff beförderten Christian Lehmann zum Feuerwehrmann. Es folgten die einzelnen Tätigkeitsberichte und Wahlen. Ortsbrandmeister Dirk Bremer und der stellvertretende Ortsbrandmeister Christian Braukhoff seien für weitere sechs Jahre in ihrem Amt von der Versammlung wiedergewählt worden. Zum neuen Gerätewart wurde Christian Lehmann gewählt. Der bisherige Gerätewart André Vernickel bekam ein Präsent überreicht. Der Sicherheitsbeauftragte Matthias Köchy und die Schriftführerin Ines Bremer wurden wiedergewählt.

Im Anschluss erfolgten die Berichte des Fördervereins für die Ortsfeuerwehr Dettum e.V. von der ersten Vorsitzenden Tanja Schildener und dem Kassenführer Burkhard Dorr. Zum neuen Kassenprüfer wurde Ole Jahnke durch Wiederwahl bestätigt. 

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006