Ausgezeichnet: Stadt ehrt ihre besten Sportler 2019

5. März 2019 von
Das erfreuliche Fazit der Sportlerehrung 2019: Zahlreiche strahlende Gesichter. Fotos: Nick Wenkel
Wolfenbüttel. Am heutigen Dienstagabend versammelte sich die Wolfenbütteler Sportwelt in der Lindenhalle. Hier wurden wieder die erfolgreichsten Athleten der Lessingstadt geehrt. In diesem Jahr wurden über 180 Urkunden an die Sportskanonen übergeben.

Auch in diesem Jahr wurden wieder Wolfenbütteler gewürdigt, die sich im Sport durch besondere Leistungen verdient gemacht haben. Sportler, Vertreter aus Rat und Verwaltung und Sportbegeisterte warteten gespannt in der Lindenhalle, wer in diesem Jahr die Bühne zur Ehrung betreten durfte. Ausgezeichnet wurden diesmal Sportler in den Sportarten Laufen, Cheerleading, Jazz and Modern Dance, Tanzsport, Geräteturnen, Aerobicturnen, Leichtathletik, Basketball, Fußball, Jugendkartslalom, Sports Chanbara, Taekwando, Schießsport, Boxen und Badminton. Durch den Abend führte regionalHeute.de-Redakteur Werner Heise, zwischen den Ehrungen sorgten Showeinlagen für Abwechslung und Unterhaltung, unter anderem durch das Jumping-Fitness-Team und der Aerobic-Mannschaft vom MTV Wolfenbüttel sowie durch Phil Os Diabolo Performance.

Phil Os lieferte eine spektakuläre Diabolo-Show.

Vereinsport soll erhalten bleiben

Begrüßt wurden die Gäste der traditionellen Verleihung von Wolfenbüttels Bürgermeister Thomas Pink, der selbst sportbegeistert ist und schon aus diesem Grund jedes Jahr wieder gerne die Ehrungen vornimmt. Der Bürgermeister weiß: Sport nimmt in der Stadt Wolfenbüttel einen ganz besonderen Stellenwert ein. Deshalb habe man auch in jüngster Vergangenheit zahlreiche Projekte umgesetzt und initiiert, wie zum Beispiel die Millionen-Sanierung der Meesche. Aber es gibt noch viel zu tun. Pink: „Stück für Stück wollen wir Fußballvereine mit Kunstrasenplätzen ausrüsten. Das haben wir uns für die nächsten fünf Jahre vorgenommen. Wir wollen gerne dafür sorgen, dass der Vereinssport erhalten bleibt, weil dort auch eine gewisse soziale Gemeinschaft entsteht.“

Die Ehrungen nahmen an diesem Abend Konrad Gramatte (Vorsitzender des Kreissportbund Wolfenbüttel), Hiltrud Bayer (Vorsitzende des Rates der Stadt), Jan Schröder (Vorsitzender des Ausschusses für Sport und Freizeit), Jürgen Selke-Witzel (Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen) und Thomas Pink vor.

Bürgermeister Thomas Pink (li.) und Moderator Werner Heise.

Mannschaft und Sportler des Jahres

Als Mannschaft des Jahres wurde in diesem Jahr der Laufclub BlueLiner ausgezeichnet. Zur Sportlerin des Jahres wurde Ilona Frahm, Badminton-Spielern beim BV Germania Wolfenbüttel, gekürt. Für sein besonderes Engagement im Sport erhielt Rudolf Stein vom MTV Salzdahlum eine Urkunde.

Von links: Thomas Pink, Ilona Frahm (BV Germania Wolfenbüttel, Badminton) Matthias Wilshusen, Dominik Schrader, Sebastian Radecker (alle Laufclub BlueLiner) und Rudolf Stein (MTV Salzdahlum).

Impressionen von der Sportlerehrung 2019:

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 05331 / 900 4146
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006