70 Jahre Grundgesetz: Wolfenbüttel feiert den Demokratietag

23. Mai 2019
Hinab Alzeer, Heike Wolters Wrabe, Majda Lamssyeh und Madeleine Martin präsentieren ihre Ausstellung „Demokratie zeigt Gesicht“. Fotos: Tanja Bischoff
Wolfenbüttel. Vor genau 70 Jahren, am 23. Mai 1949 wurde das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland verkündet. Zu diesem Jubiläum bot die Partnerschaft für Demokratie am heutigen Donnerstag an verschiedenen Orten an der Langen Straße und in der Innenstadt Filmvorführungen, Mitmachaktionen, Infostände, Sportangebote und eine Stadtführung an.

von Tanja Bischoff

Mit der Ausstellung „Demokratie zeigt Gesicht“ zeigt die Fotografin Heike Wolters Wrase zehn verschiedene Frauen aus Wolfenbüttel und ihre Ansichten zur Demokratie. Die Idee hierzu entstand bei dem offenen Frauentreff, erzählt Hiba Alzeer, die seit 2018 die Gruppe leitet. Hier treffen sich Frauen regelmäßig zum Diskutieren, Backen, Lernen, Henna Malen und vieles mehr. Oft werde darüber gesprochen, wie sich die Frauen fühlten, und auch das Selbstbewusstsein sei immer wieder Thema, so Alzeer. Zusammen mit Majda Lamssyeh, Madeleine Martin und Heike Wolters wurde das Projekt umgesetzt. Bei der Gestaltung der Texte zu den Bildern unterstützte Nicole Schrader. „Eine weitere Ausstellung ist bereits in Planung,“ so Madeleine Martin.

Am Vormittag setzten sich Schüler der achten Klasse der Erich-Kästner-Hauptschule in einem Planspiel mit dem Thema „Mitgestaltung – Gerechtigkeit und Teilhabe“ auseinander. Im Ratssaal haben die elfte und zwölfte Klasse der IGS zu der Frage: „Wer ist das Volk? Populisten an die Macht!“ nachgestellt was passieren würde, wenn Rechte Parteien an die Macht kämen und welche Möglichkeiten die Demokratie hier den Menschen bietet. Sophia Werner, Hanna Dönau und Leon Bischoff vom Stadtjugendring haben sich aktiv an der Planung beteiligt. Sophia Werner hat zudem das abwechslungsreiche Bühnenprogramm organisiert. Die Theatergruppe esistso!company der Lebenshilfe Braunschweig, Wiebke Seifert mit ihrer Gitarre und viele andere Acts performten für Menschenrechte, Toleranz und Demokratie.

Matthias Bertram berät über die vielfältigen Möglichkeiten des freiwilliges Engagements.

Matthias Bertram von der Freiwilligenagentur Wolfenbüttel informierte an seinem Stand über die zahlreiche Möglichkeiten sich sozial für seine Mitmenschen zu engagieren. „Ohne unsere Freiwilligen könnten wir nicht leben. Je nach Zeit und Begabung findet bei uns jeder eine maßgeschneiderte ehrenamtliche Tätigkeit,“ so Bertram. Interessierten können sich unter www.freiwillig-engagiert.de informieren.

Mit dabei waren unter anderem auch Amnesty International, das AWO-Frauenschutzhaus, der Bücherbus des Landkreises Wolfenbüttel, die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde St. Marien und St. Trinitatis, die Jugendhilfe Wolfenbüttel e.V., die Seniorenredaktion des Seniorenbeirats Wolfenbüttel, die Türkisch-Islamische Gemeinde Wolfenbüttel und die Veränder.Bar.

Wiebke Seifert singt für Toleranz und Demokratie.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006