1.130-Jahr-Feier: Sickte feiert sich selbst

13. September 2018
Noch ist es beschaulich im Sickter Herrenhauspark, aber am 22. und 23. September steigen hier die Feierlichkeiten anlässlich des 1.130jährigen Bestehens des Ortes Sickte. Foto: Gemeinde Sickte
Sickte. Nur noch wenige Tage, dann ist es endlich so weit. Die Feierlichkeiten anlässlich des 1.130-jährigen Bestehens des Ortes Sickte nehmen ihren Anfang. Das berichtet die Gemeinde Sickte in einer Pressemitteilung.

Am 22. September ab 15 Uhr und am 23. September ab 10 Uhr zeigt Sickte im Herrenhauspark, was es kann. Vom Autohaus Meyer über Jenko Sternberg Desgin bis hin zur Rechtsanwaltskanzlei Gaedt, vom Pinscher- und Schnauzer-Club über die Pfadfinder St.Georg bis hin zum Hundefreizeitverein oder dem SoVD Sickte präsentieren sich rund 50 Vereine und Gewerbetreibende aus der Gemeinde Sickte mit Ständen, Aktionen, Vorträgen und Darbietungen.

Jede Menge Programm

So werden Auftritte von den Cheerleadern des TSV Sickte ebenso erwartet, wie von der Zumba-Gruppe des Hötzumer SV. Musikalische Höhepunkte sind der Männergesangverein Sickte, der Hötzumer Gesangverein, der Kinderchor Evessen/Hötzum, die Jagdhornbläser der Jägerschaft Wolfenbüttel sowie die Schulband der Oberschule Sickte, die Jazzband Dixie-Fire sowie die Partyband Rock’n Fun die am 22. September ab 19.30 Uhr spielen wird. Von 22 bis 24 Uhr wird DJ Julius Ullmann für weitere Unterhaltung sorgen.

Für Speisen und Getränke sorgen das Seniorenzentrum Sickte, die Gaststätte Zur Guten Quelle, die Dönerstation Sickte, der Frauenchor Sickte, der Bogensportverein Volzum, die CDU Sickte, Patrick Kreutz mit seinem Team und die Stiftung Neuerkerode.

Die Freiwillige Feuerwehr Sickte wird natürlich mit einem Fahrzeug und tollen Aktionen vor Ort sein und außerdem eine kleine Übung durchführen.

Für Abwechslung ist gesorgt

Hubschrauberrundflüge über Sickte können übrigens ebenso gebucht werden wie Ponyreiten von der Reitgemeinschaft Elm. Neben Hundevorführungen, Vorträgen zum Erbrecht wird es auch Vorträge zur Geschichte Sicktes von Dr. Manfred Bormann sowie eine Vorführung historischer Filmaufnahmen aus den 70er Jahren geben.
Nachdem am Samstagabend kräftig gefeiert wurde, beginnt Sonntag, der 23. September andächtiger um 10 Uhr mit einem vom Propst Schultz-Seitz geleiteten Gottesdienst sowie dem 2. Sickter Bürgerbrunch. Für letzteren können unter 05305 / 910994 noch kostenlos beim Seniorenzentrum Sickte Reservierungen abgegeben werden.

„Der Besuch unserer Feier,“ so Bürgermeister Marco Kelb (CDU), „ist für jeden Sickter ein Muss, aber auch für Bürgerinnen und Bürger aus unseren Nachbargemeinden eine lohnenswerte Attraktion. Es wird reichlich zu bestaunen, zum Mitmachen und zum Schlemmen geben.“

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006