Anzeige

Wolfenbüttel: Neun neue Discgolfkörbe für die „Tee Timers“ – Die Nutzung der mobilen Körbe wird geteilt

9. April 2013 von
Anzeige

In Wolfenbüttel werden vom 26. bis 29. September 2013 die deutschen Meisterschaften im Discgolf ausgetragen. Dazu benötigt der Verein viele neue Körbe. Die gab es heute, dank der Curt-Mast-Jägermeister Stiftung, gleich in neunfacher Ausführung.


Anzeige

Stefan Brandes von den Tee-Timers nahm heute die großzügige Spende der Stiftung an und dankte Prof. Dr. Christoph Helm von der Curt-Mast-Jägermeister Stiftung für die neuen mobilen Körbe.
„Wir freuen uns sehr über die neuen Körbe und danken ihnen ganz herzlich für ihre Unterstützung“, so Brandes. Schon vor zwei Jahren hat die Stiftung die Discgolfer unterstütz. „Solch ein sportliches Engagement unterstützen wir sehr gerne. Diese Trendsportart spielt auch eine zentrale Rolle im Sportentwicklungskonzept der Stadt. Es ist toll, dass es diese Sportart in wenigen Jahren soweit gebracht hat und nun hier in Wolfenbüttel die Meisterschaften ausgetragen werden“, so Helm.

Stefan Brandes und sein Verein haben sich Gedanken über die Nutzung gemacht. „Wir benötigen so viele Körbe eigentlich nur für die Meisterschaft. Für den Rest der Zeit sind wir ja mit den festen Körben im Parcours bestens ausgestattet. Also haben wir uns gedacht, wir stellen die Körbe einigen Institutionen zur Verfügung, die sie nutzen können“, erklärt der Discgolfer.
Und so erhielten heute die Ostfalia, die Lebenshilfe Wolfenbüttel-Helmstedt, sowie das Integrations- und Therapiezentrum (ITZ) je einen Korb. Nun kann auf dem Exer-Gelände fleißig Discgolf gespielt werden. Die passenden Scheiben gab es von den Tee-Timers.


Anzeige