Anzeige

Wolfenbütteler im Dreck und Schlamm – Adrenalin pur

3. Mai 2014 von
Ob der Fahrer nasse Füße bekommen hat? Kraft, Können und Geschicklichkeit waren heute gefragt. Am Wichtigsten aber war für alle Wolfenbütteler der Spaßfaktor. Foto: Marc Angerstein

Anzeige

Wolfenbüttel/ Wesendorf. Adrenalin pur für Lessingstädter Off-Road-Freunde: Etwa 25 Wolfenbütteler machten sich heute auf Einladung des Motorradmarktes Wolfenbüttel (MMW) mit ihren Quads und All Terrain Vehicles (ATVs) auf den Weg nach Wesendorf in den dortigen Offroad-Park.


Anzeige
Auf trockenen Streckenabschnitten war es sehr staubig, was insbesondere nachfolgende Fahrer feststellten... Foto: Marc Angerstein

Auf trockenen Streckenabschnitten war es sehr staubig, was insbesondere nachfolgende Fahrer feststellten… Foto: Marc Angerstein

Schon am Morgen ging es mit guter Laune und vollen Tanks los. Ein gemeinsames Frühstück bildete direkt an der Strecke den offiziellen Auftakt der Veranstaltung, auf dem Gelände der ehemaligen Schießanlage der Bundeswehr. Vor allem Männer, aber auch wenige Frauen, zeigten dann was ihre Maschinen so drauf haben und welche Fahrleistung sie selbst liefern konnten. Die Wolfenbütteler Off-Road-Freaks schluckten viel Staub oder rutschten trotz Profilreifen durch den Schlamm.  Der Pacour gilt als sehr anspruchsvoll, doch auch die Anfänger hatten den Bogen schnell raus und wurden von Runde zu Runde schneller.

Schlamm. Da werden "ganze Kerle" wieder zu "Jungs". Foto: Marc Angerstein

Schlamm. Da werden „ganze Kerle“ wieder zu „Jungs“. Foto: Marc Angerstein

Über die besten Sprünge oder die dümmsten Festfahrer tauschten sich alle in ausgelassener Stimmung am Grill aus, bevor es dann wieder zurück auf die Piste ging.

Organisator und MMW-Inhaber Helmut Meyer versprach allen Teilnehmern, dass noch zwei weitere Events dieser Art in diesem Jahr angeboten werden. „Auch Interessierte sind herzlich willkommen“, sagte Meyer gegenüber unserer Online-Zeitung. Weitere Informationen gibt es direkt im Motorradmarkt Wolfenbüttel.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-15
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200 DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006