Anzeige

Wieder freie Fahrt auf der Harzautobahn

11. Januar 2017
Symbolfoto: Anke Donner
Anzeige
Wolfenbüttel. Die seit dem Vormittag durch Klärschlamm verunreinigte Autobahn 395 ist nach der Vollsperrung in Richtung Harz seit kurz nach 15 Uhr wieder frei befahrbar.

Anzeige

Zwischen den Anschlussstellen Wolfenbüttel Nord/West und Wolfenbüttel Süd hatte ein Lastwagen über mehrere Hundert Quadratmeter Klärschlamm verloren.

Es besteht der Verdacht, dass der Fahrer die Ladung nicht richtig gesichert hat und nach dem Verlust des Klärschlamms noch weiter gefahren ist. Die Ermittlungen dazu dauern an. Gegen den 50-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006