Werkstatt auf dem Städtischen Bauhof in Flammen

6. Dezember 2017 von
Dichter Rauch drang bei Eintreffen der Einsatzkräfte aus der Werkstatt. Fotos: Feuerwehr Schöningen
Anzeige
Schöningen. Auf dem Gelände des Städtischen Bauhofs in Schöningen kam es am gestrigen Dienstag zu einem Brand in einer Werkstatt. Die Feuerwehr löschte das Feuer und rettete einen verletzten Mitarbeiter.

Anzeige

Mit dem Alarmstichwort „Feuer in Werkstatt“ wurde die Schöninger Feuerwehr zu dem Brand auf dem Städtischen Bauhof gerufen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, drang bereits dichter Rauch aus dem Gebäude und Flammen schienen durch die Fenster, berichtete die Feuerwehr.

Ausgerüstet mit schwerem Atemschutz drang ein Trupp zur Brandbekämpfung in das Gebäude ein. Dort brannte ein Sicherungskasten. Das Feuer war schnell unter Kontrolle und eine Ausbreitung des Brandes konnte verhindert werden.

Verletzter Mitarbeiter

Zuvor verletzte sich ein Mitarbeiter bei eigenen Löschversuchen in der Werkstatt. Der Schöninger Rettungswagen, der auf dem Gelände des Bauhofs stationiert ist, versorgte den Verletzten unverzüglich und brachte ihn ins Krankenhaus.

Weitere Atemschutz-Trupps durchsuchten das teilweise verrauchte Gebäude und schlossen aus, dass sich noch Personen darin befanden. Außerdem prüften sie mit einer Wärmebildkamera, ob sich der Brand auf weitere Bauteile im Dachgeschoss ausgebreitet hatte. Dies war glücklicherweise nicht der Fall. Abschließend lüfteten die Einsatzkräfte das Gebäude mit einem Hochdrucklüfter.

Neben dem Löschzug aus Schöningen waren Einsatzkräfte aus Hoiersdorf, ein Rettungswagen und die Polizei vor Ort.


Dieser Artikel basiert auf einem Bericht der Feuerwehr Schöningen.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006