Anzeige

Wenn die Leitung tot ist, beginnen die Probleme

21. Mai 2015 von
Ein Kabelschaden im htp-Netz sorgt dafür, dass seit Mittwoch die Telefone bei vielen Firmen, Behörden aber auch Privatpersonen nicht erreichbar sind. Foto: Archiv

Anzeige

Wolfenbüttel. Tut, tut, tut. Seit Mittwoch Nachmittag sind zahlreiche Telefonanschlüsse in der Stadt Wolfenbüttel nicht erreichbar. Anbieter htp aus Hannover hat mit einem massiven Netzschaden zwischen Wolfenbüttel und Braunschweig zu kämpfen. Bis Freitag Mittag soll die Reparatur dauern. Bis dahin: Tut, tut, tut.


Anzeige

Da der Telefonanbieter vor Ort zahlreiche Geschäftskunden sein Eigen nennt, sind aktuell zahlreiche Firmen und Behörden nicht erreichbar beziehungsweise können auch selbst niemanden erreichen. Stadt Wolfenbüttel, Landkreis Wolfenbüttel, Autohäuser, Pflegedienst, Steuerberater oder unsere Zeitung… Die Liste ist lang. Und viele Betroffenen sind schlichtweg auf das Telefon angewiesen.

Martina_Kühnel

Martina Kühnel. Foto: privat

„Das war gestern schon eine blöde Situation“, sagt zum Beispiel Martina Kühnel, Inhaberin eines mobilen Pflegedienstes. Bei ihr funktioniert weder Telefon noch Internet – für sie der Super-Gau. Aufgrund ihres Hausnotruf-Services muss sie eigentlich 24 Stunden erreichbar sein. Mittlerweile hat sie es geschafft, dass htp ihr eine Rufumleitung auf ihr Mobiltelefon eingerichtet hat. „Aber auch das hat Stunden gedauert“, erinnert sie sich. Guter Service sehe anders aus. 80 Anrufe pro Tag müsse sie im Durchschnitt entgegen nehmen, die landen jetzt alle auf dem Mobiltelefon. Aber da kann immer nur ein Mitarbeiter sprechen – für die Kunden bedeutet dies längere Wartezeiten. „Wir haben auch aus dieser Sache gelernt, künftig werden wir unseren Kunden gleich noch eine Mobilfunk-Nummer für den Notfall bekannt geben“, so Kühnel.

Für andere Firmen bedeutet die Nichterreichbarkeit schlichtweg entgangene potentielle Geschäfte. Ob htp für den entstandenen Schaden aufkommen muss oder wird, konnte und die Hotline nicht beantworten. Und die zuständige Pressesprecherin ist telefonisch nicht erreichbar und reagierte nicht auf unsere Rückrufbitte. Schwach: Auch auf der htp-Internetseite findet sich kein Hinweis auf die Störung. Wenigstens hier könnte, so die Meinung zahlreicher Betroffener, informiert werden.

Auch die Stadtwerke Wolfenbüttel sind von der Störung betroffen und über ihre normalen Rufnummern derzeit nicht erreichbar. Als Notfallnummer bei Störungen im Strom- oder Gasnetz wurde die Mobilfunknummer 0171/9140430 geschaltet.

Die Landkreisverwaltung konnte vorrübergehend einige Nummern für dringende Fälle schalten:

Landrätin 05331 / 84-249
Sozialpsychiatrischer Dienst 05331 / 84-516
Jugendamt 05331 / 84-160
Strassenverkehramt 05331 / 84-587
Sozialamt 05331 / 84-843
Gesundheitsamt 05531 / 84-503
Ausländeramt 05331 / 84-300
Bauamt 05331 / 84-323
Umweltamt 05331 / 84-426
Bildungszentrum 05331 / 84-150
Erziehungsberatung 05331 / 84-186
Schulamt 05331 / 84-258

 


Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-15
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Auto Check Fricke GmbH: 05331-969793 Auto Check Fricke GmbH: 05331-969793
DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200 DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860 Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006