Wein des Monats: Der Primitivo läutet den Herbst ein

29. August 2017
Anzeige
Jörn Zeisbrich, Geschäftsführer des Barrique Wolfenbüttel, präsentiert den Wein des Monats September: Den Primitivo. Fotos: Anke Donner
Anzeige

Wolfenbüttel. Der Sommer neigt sich langsam dem Ende - die Zeit der fruchtigen und leichten Weine damit auch. Der Wein des Monats September, der Primitivo, läutet nun den Herbst ein, so Jörn Zeisbrich, Geschäftsführer Barrique Wolfenbüttel.

Anzeige

Der Primitivo, ein Rotwein aus Südost-Italien, ist nicht nur ein leichter Rotwein für schöne Herbstabende – er bringt auch Erinnerungen, so Zeisbrich. Viele Kunden, die den Primitivo kaufen oder kosten, verbinden mit ihm Urlaube und Restaurantbesuche. „Es ist ein Wein, der auf fast allen Karten der Restaurants zu finden ist. Deshalb wird er gerne getrunken. Die Menschen kennen ihn und verbinden eben genau solche Erlebnisse mit ihm“, so Zeisbrich. 

Der Primitivo entführt den Genießer in die wunderschöne Landschaft Apuliens. Uralte Olivenbäume, frische, ländliche Küche, Kräuter und urtümliche Weine – das alles macht diese Region so unwiderstehlich. Primitivo – in Kalifornien als Zinfandel bekannt – ist eine uralte Rebsorte, die in Apulien ihre Heimat fand.

Der Primitivo aus Italien passt zu Pasta, gegrilltem Fisch und Hartkäse wie Pecorino.

Er ist typisch in seiner ‚italienischen’ Art: leicht, unkompliziert und beschwingt, fruchtig und würzig zugleich. Aromen dunkler Waldbeeren, Amarena-Kirschen, ein Hauch Zimt, Nelken und Orangenschalen vereinen sich mit feinen Noten aromatischer Kakaobohnen. Sein Tanningehalt und die leichte, frische Säure umschmeicheln den Gaumen. Die ideale Trinktemperatur dieses Weines liegt bei etwa 16 Grad Celsius. Die Temperatur wird beim Ausschenken ins Glas schlagartig um ein bis zwei Grad erhöht, daher sollten Weine generell besser etwas kühler serviert werden. Der Primivito harmoniert mit Antipasti, Pasta mit Tomaten, Knoblauch und frischen italienischen Kräutern, gegrilltem Fisch mit Tomaten und Orangenpfeffer und mittelaltem Hartkäse wie Pecorino.

Der Primitivo ist ab dem 1. September für 4,20 Euro je 0,75 Literflasche im Barrique Wolfenbüttel erhältlich.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006