Vier Prozent mehr Vergnügungssteuer: „Die Luft wird langsam dünn“

Wolfenbüttel. Vergnügen wird in Wolfenbüttel ab Januar vermutlich teurer. Der Wirtschaftsausschuss der Stadt hat in seiner jüngsten Sitzung empfohlen, den Steuersatz von 12 auf 16 Prozent anzuheben. Die Steuer auf Spielgeräte mit Gewinnmöglichkeit soll im Jahr 180000 Euro mehr in das Stadtsäckel spülen.Anzeige Gar nicht begeistert von dieser Entscheidung ist Dirk Weichbrodt. Seine Firma Automaten-Weichbrodt, mit … Vier Prozent mehr Vergnügungssteuer: „Die Luft wird langsam dünn“ weiterlesen