Anzeige

Verfolgung von Unfallflüchtigem endet im Krankenhaus

31. März 2014 von
Rettungswagen. Foto: Archiv

Anzeige

Wolfenbüttel. Schwer verletzt wurde am Sonntagnachmittag ein 21-jähriger Motorradfahrer, der eine Verkehrsunfallflucht beobachtet hatte und zur Aufklärung beitragen wollte. Ersten Ermittlungen zufolge hatten er und ein weiterer Motorradfahrer beobachtet, wie ein bislang unbekannter Fahrer eines dunklen BMW, vermutlich 3er, besetzt mit drei Personen, beim Auffahren von der Landesstraße 495, zwischen Halchter und Adersheim, auf die Autobahn A 395 in Richtung Braunschweig ein Verkehrszeichen überfahren hatte und in Richtung Braunschweig flüchtete, ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern. Beim Versuch zu wenden und den flüchtigen Fahrer des BMW zu verfolgen, sah ein nachfolgender 30-jähriger Autofahrer das querstehende Motorrad offensichtlich nicht rechtzeitig. Trotz Vollbremsung kam es zum Zusammenstoß, wobei der Motorradfahrer schwer und der Autofahrer leicht verletzt wurden. Der Kradfahrer musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden, Lebensgefahr besteht nicht. Der Autofahrer wurde ambulant an der Unfallstelle versorgt. Am Auto und am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 14000 Euro, beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Da der Fahrer des BMW schon zuvor durch Fahren mit durchdrehenden Reifen und durch Schlangenlinienfahren aufgefallen war, sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Unfallfahrer machen können. Der Schaden, den der flüchtige BMW-Fahrer verursacht hat, beträgt rund 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Wolfenbüttel unter: 05331 / 933-0.


Anzeige

 


Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-15
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Auto Check Fricke GmbH: 05331-969793 Auto Check Fricke GmbH: 05331-969793
DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200 DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860 Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006