Anzeige
Anzeige
Anzeige

20. Dezember 2014
Teelicht zündete Gardine an
von |
mit Video

Unter Atemschutz wurde das Reihenhaus betreten. Fotos/Video: Thorsten Raedlein
Anzeige

Wolfenbüttel. Und dies so kurz vor Weihnachten: Bei einer 57-jährigen Bewohnerin eines Reihenhauses in der Ernst-Moritz-Arndt-Straße sorgte ein kleines Teelicht in der Fensterbank für einen Einsatz der Orstfeuerwehr Wolfenbüttel. Gegen 17.20 Uhr entzündete nämlich am Freitag das für einen kurzen Moment unbeaufsichtigte Teelicht die Gardine. Zum Glück konnte die sofort von der Bewohnerin alarmierte Wehr die Flammen schnell löschen.


Anzeige
Die Ortsfeuerwehr Wolfenbüttel hatte das Feuer schnell gelöscht.

Die Ortsfeuerwehr Wolfenbüttel hatte das Feuer schnell gelöscht.

Mit 26 Helfern war die Ortswehr schnell am Brandort. Der Brandmeister vom Dienst hatte zuvor die Lage erkundet und das weitere Vorgehen geplant. Nachdem die Feuerwehrleute unter Atemschutz das Haus betreten hatten, konnte das Feuer schnell bekämpft werden. Anschließend wurde der Rauch mit einem Hochleistungslüfter aus dem Haus geblasen. Zu Schaden kam so zum Glück nur die Gardine.

Vor Ort waren auch Stadtbrandmeister Rüdiger Hartmann, Abschnittsleiter Jörg Koglin sowie Polizei und Rettungsdienst des DRK.


Zurück zur Titelseite Artikel drucken

Anzeige