Anzeige

Sporthallen-Nutzung im Landkreis: Kinder kommen vor Erwachsenen

19. Mai 2014 von
Kinder machen Sport - in einer Halle. Symbolbild: Thorsten Raedlein

Anzeige

Wolfenbüttel. Der Kreistag hat in seiner heutigen Sitzung eine neue Benutzungs- und Entgeldordnung für die außerschulische Nutzung von Sportstätten und -hallen sowie Schulräumen und -grundstücken des Landkreises beschlossen. „Diese neue Regelung ist für alle Beteiligte klarer und transparent nachvollziehbar“, heißt es in der entsprechenden Vorlage. 


Anzeige

Von Sportvereinen im Landkreis gäbe es verstärkt Nachfragen zu Hallenzeiten außerhalb der Schulzeiten in den Sportstätten des Kreises. Dabei überschneiden sich häufig die Nutzungswünsche. Der Landkreis will nun mit der neuen Ordnung zu einer möglichst einheitlichen und gerechten Verfahrensweise kommen. Die Vergabefaktoren, angelehnt an die Vergaberichtlinien der Stadt Wolfenbüttel, sollen sicherstellen, dass die sportart-spezifischen Bedürfnisse, wie etwa die Hallengröße, die Leistungsklassen und die Zahl der aktiven Sportler angemessen berücksichtigt werden. Auch gibt es eine Unterscheidung zwischen hallenintensiven und Sportarten, die üblicherweise im Freien ausgeübt werden können. Und: Kinder und Jugendliche haben Nutzungsvorrang vor Erwachsenen.

In der Verwaltungsvorlage wurde ausdrücklich festgehalten, dass die Überlassung der Sportstätten kostenlos erfolgt. Eine Ausnahme besteht nur bei größeren Turnieren und Sportveranstaltungen, die auch einen gewerblichen Zweck verfolgen. In diesen Fällen müssten die Veranstalter die Kosten für die Reinigung und  den Hausmeister übernehmen. Diese Regelung entfällt aber bei Kinder- und Jugend-Sportveranstaltungen.

 


Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-15
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Auto Check Fricke GmbH: 05331-969793 Auto Check Fricke GmbH: 05331-969793
DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200 DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860 Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006