Schuppenbrand

20. Mai 2015
Foto/Symbolbild: Thorsten Raedlein

Hötzum. Ein bislang unbekannter Täter hat nach ersten Ermittlungen der Feuerwehr am Montag einen auf einem Grundstück am Waldrand befindlichen Schuppen in Brand gesetzt, indem vermutlich ein Gegenstand vom Freiplatz am Schuppen entzündet wurde. Durch den Brand wurden auch ein Holztisch, Gartenschläuche, Blumentöpfe mit Pflanzen sowie eine Holzumrandung eines Komposthaufens zerstört. Am Schuppen entstand am Dachstuhl ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Die Polizei Wolfenbüttel bittet um Zeugenhinweise (Tel. 05331/9330).


Anzeige
Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006