Anzeige
Anzeige
Anzeige

4. Januar 2016
Schuldenstand der Stadt bei etwa 968 Euro pro Kopf

Der Schuldenstand der Stadt Wolfenbüttel liegt zum Ende des Jahres 2015 bei rund 50 Millionen Euro. Symbolfoto: Marc Angerstein
Anzeige

Wolfenbüttel. Wie die Stadtverwaltung im Entwurf des Vorberichts zum Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2016 mitteilt, liegt der Schuldenstand der Stadt Wolfenbüttel zum Ende des Jahres 2015 bei rund 50 Millionen Euro. Das entspreche einem Schuldenstand von etwa 968 Euro pro Einwohner.


Anzeige

Wie die Stadt im Verwaltungsbericht 2015 erklärt, liegt der Schuldenstand pro Einwohner in der Lessingstadt damit deutlich unter dem Landesdurchschnitt niedersächsischer Kommunen. Dieser soll derzeit etwa 1.600 Euro pro Einwohner betragen. Nach Angaben des Verwaltungsberichtes sollen in Wolfenbüttel die Schulden pro Einwohner zum Ende des Jahres 2014 noch etwa 1.007 Euro betragen haben. Zum Ende des Jahres 2011 sollen es noch 698 Euro gewesen sein. Die Stadtverwaltung betont allerdings, dass die Steigerung des Schuldenstandes unter Berücksichtigung der Investitionen der letzten Jahre, wie beispielsweise der Schulbaumodernisierungen, der Brandschutz- und Inklusionsmaßnahmen und der Sanierung des Lessingtheaters, noch relativ gering sei.

Unter Berücksichtigung der Nettokreditaufnahmen im Jahr 2016 und der anzunehmenden Liquiditätsentwicklung schätzt die Stadt Wolfenbüttel, dass sich der Schuldenstand zum Ende dieses Jahres auf etwa 60 Millionen Euro, also 1.160 Euro pro Einwohner, belaufen wird.


Zurück zur Titelseite Artikel drucken

Anzeige