Schnell und umweltfreundlich: E-Bikes für die Stadt

19. April 2017 von
„Auf gute Zusammenarbeit", das wünschen sich Geschäftsführerin der Stadtwerke Vera Steiner, Leiterin der Tourist-Information Donata Sengpiel-Schröder mit Matthias Tramp, Geschäftsführer der Stadtwerke Wolfenbüttel und Abteilungsleiter für Tourismus und Jugendgästehaus, Björn Reckewell. Fotos: Christina Ecker
Anzeige

Wolfenbüttel. Ab heute ist es für interessierte Bürger und Touristen möglich, sich an der Tourist-Information Wolfenbüttel eins von zwei zur Verfügung stehenden E-Bikes auszuleihen. Doch auch die Kunden der Stadtwerke können E-Bikes und E-Autos zu Testfahrten ausprobieren.

Anzeige

Die Sonne scheint, die Luft ist angenehm und ein Ausflug mit dem Rad bietet sich regelrecht an. Wie schön, wenn das Radfahren wie von selbst ginge. Was früher vielleicht utopisch klang, ist längst in der Gegenwart angekommen: Mit den so genannten Pedelecs, den E-Bikes, bei denen der Motor anspringt, sobald man in die Pedale tritt. 

Mit 25 Stundenkilometern Wolfenbüttel entdecken

Warum das wichtig und interessant für die Stadt und ihre Besucher ist? Weil die Stadtwerke Wolfenbüttel heute der Tourist-Info zwei E-Bikes spendiert haben. Diese wurden von Donata Sengpiel-Schröder, der Leiterin der Tourist-Information und Björn Reckewell, dem Abteilungsleiter Tourismus und Jugendgästehaus, mit großer Freude entgegengenommen. „Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor“, so Reckewell und ist überzeugt, dass die Pedelecs dazu beitragen werden, die Attraktivität der Stadt zu steigern.  Gleich zwei gewichtige Gründe für die großzügige Spende gibt es: „Als überwiegend städtisches Unternehmen sehen wir uns mit verantwortlich für die Lebensqualität hier“, sagt Vera Steiner, die Geschäftsführerin der Stadtwerke. Und Matthias Tramp, der ebenfalls Geschäftsführer ist, fügt hinzu, dass die Förderung der Elektromobilität auch im Rahmen der Energiewende wichtig sei. 

E-Bikes für Wolfenbüttel: Die beiden innenstehenden Räder sind die neuen für die Stadtwerke und die außenstehenden Pedelecs für die Tourist-Info.

Was haben diese E-Bikes zu bieten? Zunächst handelt es sich bei allen vier Rädern um Tiefeinsteiger-Räder, sodass jeder Nutzer problemlos in den Sattel kommt. Die Sattelstütze ist gefedert, wodurch sich jedes noch so unwegsame Kopfsteinpflaster gut befahren lässt. Eine Maximalgeschwindigkeit von 25 Stundenkilometern und eine Leistung von 250 Watt sind durch die Europäische Union verordnet, somit darf sich also jeder ab 16 Jahren in den Sattel schwingen. Verstärkte Bremsen und Reifen machen das Zweirad mit der Sieben-Gang-Nabenschaltung komplett. So steht dem umweltfreundlichen Vorankommen in der Stadt und Umgebung nichts mehr im Wege.

Elektromobilität auf zwei und vier Rädern

Jetzt verfügt die Tourist-Info also über zwei Pedelecs, die jeweils für einen ganzen Tag à 20 Euro gemietet werden können, oder einen halben Tag für die Hälfte des Geldes. Aber auch das Mieten über einen längeren Zeitraum kann abgesprochen werden. „Zudem ist es toll, dass wir jetzt die Fahrradvermietung ganzjährig mit den E-Bikes anbieten können“, so Sengpiel-Schröder, die erzählt, dass es die normale Radvermietung bisher nur saisonal von April bis Oktober gab.

Auch die Stadtwerke haben ab sofort zwei neue E-Bikes; die vorher vorhandenen wurden nämlich heute ersetzt. Kunden der Stadtwerke können die Fortbewegungsmittel zu kostenlosen Probefahrten gerne ausleihen. Und wer sich mit zwei – statt vier Rädern – sicherer fühlt, hat auch die Möglichkeit, einen eGolf oder einen eSmart zu testen. Dafür sollte lediglich vorher telefonisch reserviert werden.

Insgesamt freuen sich beide Seiten – die der Stadtwerke und die der Tourist-Info – über die gemeinsame und intensive Zusammenarbeit.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006