Anzeige


RGB beschließt weitere Verbesserungen im ÖPNV

18. November 2017
Ab 10. Dezember fahren die Busse auf einigen Linien häufiger. Foto: Alexander Dontscheff
Region. Der Regionalverband Großraum Braunschweig (RGB) hat unter anderem eine weitere Verbesserung der Taktzeiten der Buslinien 420 (Braunschweig – Wolfenbüttel), der 610 (Salzgitter-Bad – Lebenstedt) und der 790 (Wolfenbüttel – Salzgitter-Thiede) beschlossen. Die Umstellungen erfolgen bereits zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember.

Anzeige

Das teilt der Vorsitzende der SPD-Fraktion im RGB und Landtagsabgeordnete Marcus Bosse mit, der diesen Beschluss gleichzeitig begrüßt: „Stück für Stück wird das ÖPNV-Angebot in unserer Region verbessert und in seiner Attraktivität gesteigert. Nur eng getaktete und aufeinander abgestimmte Bus- und Bahnlinien stellen eine echte Alternative zum Auto dar, daher setzt sich die SPD auch weiterhin für den kontinuierlichen Ausbau ein.“

Marcus Bosse Foto: SPD Henning Scheffen

Folgende Verbesserungen wurden beschlossen:

• Die ersten beiden Fahrten der 420 beginnen von Montag bis Freitag bereits ab der Haltestelle Rathaus, nicht wie bisher ab der Haltestelle Hauptbahnhof. Samstags wird der 15-Minuten-Takt bis 20:30 Uhr verlängert, was drei zusätzliche Fahrten Richtung Wolfenbüttel und zwei zusätzliche Fahrten Richtung Braunschweig bedeutet.
• Die 610 erfährt eine Verdichtung des gesamten Fahrangebotes. Montag bis Freitag wird zwischen 5:30 Uhr und 20 Uhr ein durchgängiger 30-Minuten-Takt eingehalten. Zwischen 20:00 Uhr und 0:00 Uhr fährt die Linie 610 im 60-Minuten-Takt. Dies sind insgesamt 32 zusätzliche Fahren an Werktagen, sowie 2 zusätzliche Fahrten an Samstagen.
• Die 790 wird mit 16 zusätzliche Fahrten ebenfalls stark aufgewertet. Zwischen 5:30 Uhr und 9:30 Uhr sowie zwischen 14:30 Uhr und 18:30 Uhr wird ein 30-Minuten-Takt geschaffen und damit die Attraktivität in der Hauptverkehrszeit deutlich aufgewertet.

„Mit diesen zusätzlichen Fahrten sind wir auf unserem Weg, die Mobilität in unserer Region spürbar zu verbessern, einen Schritt weiter. Diesen Weg werden wir auch künftig weiter beschreiten und zusätzliche Verbesserungen durchsetzen“, kündigte Bosse an.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006