Anzeige

Querflöten-Werkstattkonzert im Gästehaus der Bundesakademie

8. Januar 2016
Die Musikkorps der Bundeswehr geben ein Querflöten-Konzert im Gästehaus der Bundesakademie. Foto: Archiv
Anzeige

Wolfenbüttel. Am Donnerstag, 14. Januar, findet im Gästehaus der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, Schünemanns Mühle, das Werkstattkonzert „fl*total“ statt, das von den Musikkorps der Bundeswehr präsentiert wird. Beginn ist 20 Uhr.


Anzeige

fl* – das ist, so Programmleiterin für den Bereich Musik an der Bundesakademie Kerstin Hädrich, die zum Beispiel in Partituren gebräuchliche Abkürzung für die Querflöte. Erste archäologische Funde von Querflöten gebe es bereits aus dem 12. Jahrhundert, die moderne Querflöte (Böhm-Flöte) wurde 1832 entwickelt. Das Holzblasinstrument kenne kaum Genreschranken, so Kerstin Hädrich: Ob in Pop-, Jazz-, Kammer-, Militär-, Marsch-, Kirchen oder Orchestermusik, die Flöte ist überall dabei. Instrumentalisten aus den Musikkorps der Bundeswehr, die über vier Tage eine Kammermusik-Masterclass absolvieren, präsentieren die Ergebnisse ihrer Arbeit in einem Werkstattkonzert.

Der Eintritt kostet fünf Euro beziehungsweise drei Euro ermäßigt. Schülergruppen (insbesondere Musikklassen) sowie Inhaberinnen und Inhaber der NDR-Kulturkarte erhalten bei vorheriger Anmeldung freien Eintritt.


Anzeige