Anzeige

Puller-Alarm: Café-Besitzer appelliert an Herrchen und Frauchen

5. Dezember 2017 von
Am Herzogtore soll bald ein neues Café eröffnen. Der Eigentümer verfasste nun ein Schreiben an Hundebesitzer. Fotos: Anke Donner
Anzeige
Wolfenbüttel. Für Aufregung auf Facebook sorgt derzeit ein Schreiben eines Café-Besitzers. In diesem bittet er Hundebesitzer, ihre Vierbeiner nicht mehr an das Gebäude Am Herzogtore pinkeln zu lassen. Während dies auf Zuspruch einiger Bürger stoßt, fühlen sich viele Hundebesitzer im wahrsten Sinne des Wortes ans Bein gepinkelt.

Anzeige

In seinem Schreiben fordert der Café-Eigentümer die Hundebesitzer auf, dafür zu sorgen, dass sich die Vierbeiner einen „anderen Pinkelplatz“ suchen sollen. Das stößt einigen Bürgern jedoch sauer auf. „Ich weiß jetzt, wo ich keinen Kaffee trinken werde“, schreibt eine Facebook-Userin. Eine andere glaubt, dass der Besitzer seinen Laden „gar nicht öffnen braucht“.

Doch es hagelt nicht nur Kritik, sondern es gibt auch Fürsprecher. Während viele Hundebesitzer Verständnis zeigen und versichern, dass sie ihre Vierbeiner nie auf den Gehwegen machen lassen, empfinden einige Leute den Zustand als ohnehin nicht appetitlich.

Das Schreiben des Eigentümers.

Weitere Schreiben an Eingangstür

Zwischenzeitlich haben Unbekannte noch zwei weitere Schreiben an die Eingangstür des neuen Cafés geklebt. Diese dienten als direkte Antwort auf das Schreiben des Eigentümers. So stand in einem der Briefe: „Bitte eröffnen Sie ihr Café an anderer Stelle, damit unsere Hunde weiterhin ungestört wie gewohnt ihre Runde gehen können“. Im anderen wurden dann noch deutlichere Worte gefunden: „In unserem Viertel sind Hunde sehr beliebt! Verpisst Euch doch einfach wieder!“ Die Schreiben wurden mittlerweile von der Eingangstür entfernt. Ob der Streit in eine weitere Runde geht, bleibt abzuwarten. Nur gut, dass Bello und Fiffi sich nicht dazu äußern können.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006