Anzeige

Projektvorstellung „Mein_Werk“: Psychisch Kranken über Ehrenamt helfen

19. Februar 2014

Wolfenbüttel. Die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. möchte alle Bürger zu einem „Tag der offenen Tür“ am Freitag, 28. Februar 2014 in die Harzstraße 23 in Wolfenbüttel einladen. Anlass ist die Vorstellung eines neuen Projektes der Freiwilligenagentur mit dem Titel “Mein_Werk”. Das Projekt möchte Menschen mit psychischen Krankheiten über ein Ehrenamt zu mehr Selbstbewusstsein und Alltagsstruktur helfen. Es wird in Wolfenbüttel und Schöningen durchgeführt und gefördert von der “Aktion Mensch“.


Anzeige

Ab 9.00 Uhr gibt es ein offenes Frühstück und die Möglichkeit gemeinsam ins Gespräch zu kommen. Ab 11:30 Uhr gibt es eine öffentliche Vorstellung des Projektes mit Pressegespräch. Agenturleiterin Astrid Hunke-Eggeling spricht einleitende Worte und erzählt wie es zu diesem Projekt kam. Der Vorsitzende der Freiwilligenagentur, Falk Hensel, richtet Grußworte an die Gäste und geht der Frage nach: Wie passt ein Ehrenamt zu Menschen mit psychischen Einschränkungen und Störungen? Danach stellt Michael Fehst, Projektkoordinator Wolfenbüttel, die geplante Umsetzung des Projektes „Mein Werk“ vor. Der Tag klingt mit einem gemeinsamen Imbiss aus.

Besucher sind ab 9.00 Uhr in der oberen Etage des Verlagshauses Heckner, Harzstraße 23, herzlich willkommen. Für Fragen steht Michael Fehst unter 05331/9920921 oder die Freiwilligenagentur unter 05331/902626 zur Verfügung. Weitere Informationen zum Projekt auch unter: www.freiwillig-engagiert.de.


Anzeige