Anzeige


Projektstart „BS-Hotspot“: Ab sofort Internet für alle

29. April 2016 von
Der Knopf ist symbolisch gedrückt: das kostenlose WLAN für alle ist partiell da. Foto: Sina Rühland
Anzeige

Braunschweig. Der Weg zu einem öffentlichen drahtlosen und kostenlosen Internetzugang ist frei. Seit Freitag ist an ausgesuchten Plätzen der Innenstadt das Internet für alle, der „BS-Hotspot“, zugänglich. 


Anzeige

Wer ab sofort kostenlos die WLAN-Verbindung der Stadt nutzen möchte, kann dies an den Standorten Schlossplatz, Ritterbrunnen, Dankwardstraße, Georg-Eckert-Straße, Kohlmarkt und Bohlweg tun. Anderthalb Jahre hat es vom Antrag der CDU-Fraktion bis zum Online-Gang gebraucht. Nun darf der Hotspot eine Stunde lang von jedem genutzt werden. Die Bedienung ist leicht. Einfach im WLAN-Menü „BS-Hotspot“ auswählen, die Nutzungsbedingungen lesen und schon kann man starten. Die Betreiber BS Energy und htp haben sich eines vorbehalten – den Zugang zu rechtswidrigen Seiten zu sperren. Ein spezieller Filter soll dies verhindern.

Verterter aus Politik, wirtschaft und Verwaltung drücken den "Startknopf". Foto: Sina Rühland

Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung drücken den „Startknopf“. Foto: Sina Rühland

Die kommenden zwei Jahre sind zunächst als Pilotprojekt angelegt, in denen „Rückschlüsse auf das Nutzerverhalten“ gezogen werden sollen. Die Betreiberfirmen wollen sich im Laufe der Zeit anschauen, wie lange die Nutzer das Netz nutzen und welche Datenmengen hin und her geschoben werden. Zur Verfügung stehen den Nutzern 300 Megabit pro Sekunde. Die Firma htp tritt dafür als Provider und wird auch die Störerhaftung übernehmen.

 

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006