Niedersächsische Frauenmusiktage: Noch bis 1. Juli anmelden

19. Mai 2017
Bei den Frauenmusiktagen 2016 widmeten sich die Workshops der Musik verschiedener Dekaden. Beim Abschlusskonzert präsentierten sich unter anderem die 80er- und 90er-Jahre Band. Foto: Vera Lüdeck
Anzeige

Wolfenbüttel. Dieses Jahr finden die Niedersächsischen Frauenmusiktage vom 19. bis 23. Juli in der Landesmusikakademie in Wolfenbüttel statt. Bereits zum 24. Mal treffen sich Frauen und Mädchen, um in Bands gemeinsam zu musizieren sowie in Kursen ihre Spiel- und Gesangstechniken zu verbessern.

Anzeige

Die Workshops widmen sich der Musik unterschiedlicher Länder und sind sowohl für Anfängerinnen als auch für Fortgeschrittene geeignet. Noch bis zum 1. Juli sind Anmeldungen über die Internetseite www.lagrock.de oder die E-Mail-Adresse weisser@lagrock.de möglich. In der Teilnahmegebühr von 300 Euro (ermäßigt 150 Euro) sind alle Kurse und Verpflegung enthalten.

Erfahrene Dozentinnen begleiten die Bandworkshops, in denen Songs des amerikanischen Rhythm and Blues, irischer Folk-Punk, Rock und Pop aus Deutschland sowie kubanische oder westafrikanische Rhythmen gemeinsam erarbeitet werden. Alle Arten von Instrumenten sind willkommen. Sängerinnen mit oder ohne Vorkenntnissen lernen in einem Kurs die wichtigsten Grundlagen für das Singen in einer Band. Zum Programm der Niedersächsischen Frauenmusiktage gehören außerdem die traditionelle „Female Drum Parade“, die am 22. Juli von 11 bis 12 Uhr durch die Straßen Wolfenbüttels ziehen wird, und das öffentliche Abschlusskonzert am selben Tag um 19:30 Uhr in der Landesmusikakademie, Am Seeligerpark 1.

Für das parallel stattfindende, kostenfreie Niedersachsen MädchenMusikCamp EMMA der Landesarbeitsgemeinschaft Rock in Niedersachsen e. V. sind nur noch wenige Restplätze frei. Darüber hinaus können sich interessierte Schülerinnen natürlich auch für die Niedersächsischen Frauenmusiktage anmelden; zum ermäßigten Preis von 150 Euro.

Die 24. Niedersächsischen Frauenmusiktage werden vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert. Kooperationspartner sind die Landesmusikakademie Niedersachsen und das Rockbüro Wolfenbüttel.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006