Neues Flugangebot: Von Braunschweig nach Malta

30. März 2016
Anzeige
Flughafen Braunschweig, Foto: Der Schmidt

Braunschweig. Ab dem Flughafen Braunschweig/Wolfsburg in den Urlaub zu starten ist etwas besonderes! Es ist fast wie eine Reise im Privatjet. Kurze Wege, fliegen sozusagen ab der Haustür und maßgeschneiderte Urlaubsangebote.


Anzeige

Das diese beliebten Passagierflüge Seltenheitswert haben, dürfte bekannt sein. Der regionale Reiseveranstalter „DER SCHMIDT – Urlaub mit Herz“ organisiert seit einiger Zeit diese Fluginitiativen exklusiv, die sich stets sehr hoher Nachfrage erfreuen. Das dürfte auch beim neuen Ziel der Fall sein, denn das hat es wirklich in sich: Im November startet an gleich drei Terminen eine Boeing 737-800 der TUIfly nach Malta. Und Braunschweig hat quasi eine maltesische Geschichte: In den 1990er Jahren gab es bereits vereinzelte Flüge, bevor die hierfür geeigneten Maschinentypen der Airline verkauft wurden. Inzwischen ist die Startbahn in der Löwenstadt länger geworden und damit ein Einsatz einer großen Boeing möglich.

Hervorragende klimatische Bedingungen zum Reisetermin

Malta ist ein Ziel, welches mit zum Reisetermin über 20 Grad Luft- und Wassertemperatur nicht nur ideale klimatische Bedingungen bietet. Auch kulturhistorisch gibt es hier unglaublich viel zu entdecken. Allen voran eine der vielleicht schönsten Hauptstädte Europas: Valletta wird 2018 zur europäischen Kulturhauptstadt ernannt und verbindet mediterrane Einflüsse mit einer mondänen Lebensart. Malta ist derzeit das Trendziel im Mittelmeer und – zusammen mit Zypern – der südlichste EU Mitgliedsstaat. Ein Fakt, der auch das Reisen angenehm macht. Der Euro ist das offizielle Zahlungsmittel und die Einreise für EU Bürger problemlos. Auch die Flugdauer von nur knapp 3 Stunden sorgt für wenig Reisestrapazen. Da Malta – zusammen mit seiner Schwesterinsel Gozo – zudem über eine geringe Ausdehnung verfügt, ist auch die Unterbringung in nur einem Standorthotel problemlos möglich. Das bedeutet: Man kann viel erleben, ohne einen Hotelwechsel vornehmen zu müssen.

Malta bietet beeindruckende Kulturschätze

Die Tempel von Malta gelten als die ältesten freistehenden Gebäude der Welt und Zeuge der fast 7000 Jahre alten Geschichte des Archipels. Hinter den mächtigen Stadtmauern Vallettas verbergen sich Kathedralen, Stadtpaläste, Parks und Museen, die weltbekannte Kunstwerke beheimaten. Die Stadt ist die einzige Hauptstadt im Weltkulturerbe der UNESCO. Der beeindruckende Naturhafen sorgt für ein ganz eigenes Flair. Doch nicht nur die Hauptinsel ist eine Reise Wert. Auch die kleine Schwester „Gozo“ kann im Rahmen eines Tagesausflugs besucht werden. Bei den über 300 jährlichen Sonnentagen leuchtet das Wasser in den schönen Felsbuchten Smaragdgrün. Kein Wunder, dass Malta neben beeindruckenden Ausflugsmöglichkeiten auch zunehmend als Badedestination wahrgenommen wird. Die Felsstrände sorgen für klares Wasser und gute Sichtweiten.

5 Tage inkl. Flug im 4**** Hotel bereits ab 499 Euro

An 3 Terminen im November geht es für je 5 Tage zum Superpreis ab 499 Euro vom Flughafen Braunschweig-Wolfsburg nach Malta. Zur Auswahl stehen 2 Hotels, die hervorragende Qualität im 4**** beziehungsweise 4,5**** Bereich bieten. Alle Übernachtungen, Transfers und Frühstück sind bereits inklusive. Ausflüge, Abendveranstaltungen und viele weitere Wunschleistungen können hinzugebucht werden. Eine wirklich einmalige Reise auf eine besondere Insel. Buchbar sind die Angebote im FIRST Reisebüro Schmidt, allen weiteren Filialen des Reisebüro Schmidt, unter www.der-schmidt.de oder unter der Buchungshotline T. 0 53 31 / 884 – 222.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006