Anzeige
Anzeige
Anzeige

3. Februar 2013
NDR: BfS will Asse II-Wasser in Flüsse leiten

Anzeige

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) will jährlich rund vier Millionen Liter Wasser aus dem maroden Atommülllager ASSE II in die Flüsse Weser, Jade und Ems pumpen. Einem Bericht des NDR zufolge, sei dieses Wasser nicht radioaktiv verseucht, aber salzhaltig. Derzeit wird es in das stillgelegte Bergwerk Mariaglück bei Celle gepumpt. Dies sei aus Kapazitätsgründen aber nur noch bis Ende 2016 möglich, heißt es in dem Medienbericht.


Anzeige


Zurück zur Titelseite Artikel drucken

Anzeige