Anzeige


Nach Dauerregen: Pegel sinken leicht

4. Januar 2018 von
Die Wasserpegel der Oker sinken leicht. Foto: Sandra Zecchino
Anzeige
Wolfenbüttel. Die Regenfälle in den vergangenen Tagen haben dazu geführt, dass insbesondere am Mittwoch viele Flüsse im Landkreis einen erhöhten Wasserstand aufwiesen. Nun zeigen aber die Oker-Pegel in Ohrum und Schladen eine leichte Entspannung.

Anzeige

Der Messpunkt an der Oker in Schladen, der in der Nacht zu Donnerstag mit einem Wasserstand von 1,78 Meter noch die Meldestufe 2 anzeigte, ist inzwischen auf 1,48 Meter gesunken. Hier geht der Wasserstand auch weiterhin zurück. Laut Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) soll der Pegel in den kommenden Stunden auch weiterhin sinken. Prognostiziert wird, dass bis zum Abend mit einem Wasserstand von etwa 1,20 Meter die Meldestufe 1 erreicht wird.

Technisches Problem in Ohrum behoben

Am Messpunkt Ohrum ist der Pegelstand derzeit noch etwas höher. Er liegt mit 3,26 Meter kurz unter der Meldestufe 3. Eine Prognose für die kommenden Stunden kann hier derzeit nicht abgegeben werden. Jedoch ist der Wasserstand in den vergangenen Stunden leicht, um zwei bis drei Zentimeter, gesunken. Der Wasserstandsmelder in Ohrum hatte seit der Nacht keine Stände mehr übermittelt. Grund war ein technisches Problem. Dies sei aber inzwischen behoben, teilte die NLWKN-Außenstelle in Braunschweig mit.

Besonders Bürger, die in der Nähe von hochwassergefährdeten Gebieten wohnen, sollten sich gut informieren und die Pegelstände im Blick behalten. „Wir möchten, dass die Menschen so gut es geht informiert sind“, erklärt Herma Heyken, Pressesprecherin der NLWKN im Gespräch mit regionalHeute.de. Auf der Internetseite www.pegelonline.nlwkn.niedersachsen.de können die Pegelstände eingesehen werden. 

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006