Motorsägenlehrgang der Feuerwehren der Stadt Wolfenbüttel

21. April 2017
Nicht nur bei Baumarbeiten kommt die Motorsäge zum Einsatz. Foto: Feuerwehr Wolfenbüttel
Wolfenbüttel. Für die Bewältigung des täglichen Einsatzspektrums der Feuerwehren sind Motorsägen unerlässlich. Um ein sicheres Arbeiten mit den Geräten zu gewährleisten ist von der Feuerwehr Unfallkasse (FUK) Niedersachen eine spezielle Motorsägenausbildung vorgeschrieben.

Anzeige

Neben den klassischen Sturmlagen finden Motorsäge auch beim Aufsägen von Eisflächen, beim Zuschneiden von Rüsthölzern für technische Hilfeleistungen und zum Aufschneiden von hölzernen Bauteilen von Gebäuden bei der Brandbekämpfung Verwendung.

Gleichen Wissensstand gewährleisten

Die Motorsägenlehrgänge werden in Eigenregie in Zusammenarbeit mit der Stadtausbildung durchgeführt, um den gleichen Wissensstand zu gewährleisten und die Zusammenarbeit bei Großschadenslagen für alle Ortsfeuerwehren zu ermöglichen. Das Ausbilderteam rekrutiert sich aus aktiven Feuerwehrmitgliedern, die als Forstwirte hauptberuflich arbeiten oder gearbeitet haben. Die Lehrgangsleitung liegt in Händen der Stadtausbildung und den Ausbildern A. Pape und N. Vollmer.  

Ausbildung in Kleingruppen

Nach einer theoretischen Einweisung unter anderem zu den Gefahren, der Funktion von Schutzkleidung und der Handhabung und Pflege der Motorsäge wird auch viel Wert auf praktische Ausbildung gelegt. Diese erfolgt in Kleingruppen an Holzbeständen im nahen Lechlumer Holz. Die Beurteilung der Situation, das Beherrschen der Schnitttechniken und das sichere Arbeiten sind hier die Hauptbestandteile. Natürlich wird auch das anschließende Reinigen der Säge und das Schärfen der Kette gelehrt. 

106 Kameraden ausgebildet

Sowie bei dem letzten durchgeführtem Lehrgang, dort konnten insgesamt neun Teilnehmer ihre Bescheinigung zum Führen einer Motorkettesäge am 8. April 2017 in Empfang nehmen. In den seit 2002 stattfindenden Lehrgängen wurden bisher 106 Kameraden der Ortsfeuerwehren Wolfenbüttel ausgebildet. Somit ist gewährleistet, dass auch bei längeren Einsätzen genügend Motorsägenführer verfügbar sind. Für den Einsatzfall stehen jeder Ortsfeuerwehr mindestens eine Motorkettensäge inkl. Schutzkleidung zur Verfügung.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006