Anzeige

Marktstraße: Grünfläche und Poller verhindern Falschparken

9. Dezember 2015 von
Nach Errichtung der Grünfläche wurden nun auch die Poller auf der Freifläche an der Brücke Marktstraße aufgestellt. Fotos: Max Förster

Anzeige

Wolfenbüttel. Um ein Falschparken auf der gesäten Fläche an der Brücke zur Marktstraße zu verhindern, hatte die Stadt beschlossen, dort eine Grünfläche zu errichten und Poller zur Abgrenzung der verbotenerweise genutzten Parkfläche aufzustellen (regionalWolfenbüttel.de berichtete). Die Grünfläche wurde bereits kürzlich wiederhergestellt. Am heutigen Mittwoch wurden nun auch die Poller montiert.


Anzeige

Aufgrund der damaligen Verlegung eines Regenwasserkanals musste die bestehende Grünanlage vor dem Trafogebäude entfernt werden. Nach dem Einbau des Regenwasserschachtes sei die Fläche anschließend planiert und mit Rasen eingesät worden, erklärte die Verwaltung in ihrem damaligen Beschlussvorschlag. Die Einsaat ignorierend, sei diese Fläche jedoch bald darauf als Abstellfläche von mehreren Autos genutzt worden, was binnen kürzester Zeit viele Nachahmer gefunden habe, sodass sich die Fläche, die Platz für etwa vier Autos hergebe, schnell als möglicher Parkplatz etablierte.

So sah die Situation vorher aus.

So sah die Situation vorher aus.

Das unerlaubte Parken war hierbei nicht das einzige Problem. Vielmehr habe hier ein hohes Sicherheitsrisiko für den Durchgangsverkehr bestanden, da aufgrund der vorhandenen Hecke das Sichtfeld eingegrenzt gewesen sei und somit kreuzende Radfahrer, Autofahrer und auch Fußgänger, die den anliegenden Fußgängerüberweg überqueren wollten, hätten übersehen werden können.

Grünfläche und Poller errichtet

Um das Abstellen der Fahrzeuge zu unterbinden, wurde nun die geplante Grünfläche wiederhergestellt. Entlang des Gehweges und als Lückenschluss zur bestehenden Pflanzung wurde eine Pflanzenfläche mit Gehölzen und eine bodendeckende Bepflanzung errichtet. Des Weiteren sei die Erstellung einer Rasenfläche geplant. Damit die Bepflanzung und der Rasen dieses Mal auch ungestört wachsen können, wird nun mit Hilfe der Poller ein Befahren verhindert.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-15
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200 DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006