Anzeige

„Lebendiger Adventskalender“ in Ahlum sammelte für die Tafel

15. Januar 2016
Spende für die Tafel. Andrea Wolff (rechts) überreichte zusammen mit Helga Frohse (links) die gesammelten Spenden an Juliane Liersch. Foto: DRK
Anzeige

Ahlum. Andrea Wolff und Helga Frohse haben während des „Lebendigen Adventskalenders“ in Ahlum reichlich Spenden für die Tafel gesammelt, heißt es in einem Bericht von Bastian Lüpke, Redakteur bei Regio-Press. Im vergangenen Dezember seien 180 Euro für die Einrichtung des Wolfenbütteler Kreisverbands des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zusammen gekommen.


Anzeige

Beim lebendigen Adventskalender treffen sich Nachbarn jeden Abend an einem anderen Ort draußen, um gemeinsam zu singen, Geschichten vorzulesen und Glühwein zu trinken. Dieses Format sei in Ahlum äußerst lebendig. „Wir hatten fast jeden Abend eine Veranstaltung. Es waren immer zwischen 30 und 60 Leute da‟, erzählt Helga Frohse. Lust auf Glühwein hatten diesmal allerdings nur wenige, berichtet sie. Diese Treffen gebe es in Ahlum schon seit vielen Jahren. Andrea Wolff und Helga Frohse sammeln jedes Jahr für einen guten Zweck und stellen bei den Veranstaltungen eine Spendendose auf. „Die Idee war, dass diejenigen, die selbst keine Veranstaltung bei sich zu hause anbieten, dafür etwas in die Dose werfen‟, berichtet Andrea Wolff. „Wir wollten, dass die Spenden Bedürftigen in Ahlum und Wolfenbüttel zugute kommen. Daher haben wir an die Tafel gedacht‟, so Andrea Wolff weiter.

Ein willkommener Zuschuss

Für die Organisation des DRK-Kreisverbands sei das Geld ein willkommener Zuschuss und gleichzeitig ein Geburtstagsgeschenk: Die Wolfenbütteler Tafel wurde vor neun Jahren im Januar gegründet. Juliane Liersch, stellvertretende Vorsitzende des Kreisverbands, nahm die Spende entgegen und bedankte sich im Namen aller Abholer. Das Geld werde dringend benötigt – etwa für den logistischen Betrieb, heißt es in dem Bericht von Bastian Lüpke.


Anzeige