Anzeige

L 265: Vollsperrung zwischen Bokel und Reinstorf wird aufgehoben

7. Dezember 2017
Symbolfoto: Alexander Panknin
Anzeige
Bokel. Die Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung im Zuge der Landesstraße 265 zwischen Bokel und Reinstorf sind beendet. Die Vollsperrung wird daher am morgigen Freitag, 8. Dezember, im Laufe des Tages aufgehoben. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Donnerstag heute in Wolfenbüttel hin.

Anzeige

Wie die Behörde weiter mitteilte, konnten die Markierungsarbeiten witterungsbedingt noch nicht ausgeführt werden. Aus Sicherheitsgründen gilt daher auf der Strecke bis auf Weiteres eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 km/h.

Die Markierungsarbeiten sowie die noch ausstehenden Fahrbahn- und Gossenarbeiten in der Ortsdurchfahrt Reinstorf sollen witterungsabhängig im Frühjahr 2018 stattfinden. Die Landesbehörde will hierzu noch rechtzeitig informieren.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006