Kostenloses WLAN in Elektrobussen der KVG

7. Dezember 2017
In den E-Bussen der KVG soll es bald kostenloses WLAN geben. Symbolfoto: Archiv
Anzeige

Region. Als erstes Busunternehmen im Verkehrsverbund Region Braunschweig bietet die Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig (KVG) ab sofort mobiles WLAN an. Darüber informiert die KVG am heutigen Donnerstag in ihrer Pressemitteilung.

Anzeige

Das WLAN können Fahrgäste in den KVG-Elektrobussen nutzen. Derzeit setze die KVG jeweils einen ihrer „Leo“ (Projekttitel für Linienbetrieb mit elektrischen Omnibussen) in den Verkehrsgebieten Salzgitter und Wolfenbüttel ein. In Kürze können auch Fahrgäste im Stadtverkehr Helmstedt wieder mit einem Elektrobus fahren, der ebenfalls mit WLAN ausgestattet wird. Im Rahmen eines Testbetriebes prüfe die KVG demnach die Gesamtfunktionalität und Akzeptanz des Zusatzangebotes. Der neue Service ist für die Kunden kostenlos.

So funktioniert die Anmeldung

Der WLAN-Zugang erfolge unkompliziert: Fahrgäste melden sich nach dem Betreten des Busses im „Leo“-WLAN an, indem Sie sich mit diesem verbinden und in einem Browserfenster den Nutzungsbedingungen zustimmen. Pro Tag stehen jedem Kunden anschließend 100 MB Surfvolumen kostenlos zur Verfügung (maximal LTE-Geschwindigkeit). Die tatsächliche Schnelligkeit des mobilen KVG-WLANs ist abhängig vom Netzausbau auf dem Linienweg. Bei einer hohen Anzahl von Nutzern verteilt sich die Internetgeschwindigkeit aus fairnessgründen gleichmäßig auf alle im „LEO“ surfenden Fahrgäste.

„Noch komfortabler und informativer“

KVG-Geschäftsführer Axel Gierga ist sich der Bedeutung des WLAN-Pilotprojektes für die Fahrgäste bewusst: „Die Fahrt mit unseren Bussen wird noch komfortabler und informativer. Über die Ausweitung des Angebotes wird nach ausgiebigen Tests sowie auf Basis der Kundenresonanz der KVG-Aufsichtsrat entscheiden.“

USB-Anschlüsse zum Laden

Seit Anfang des Jahres 2017 sind die „Leos“, gebaut vom Salzgitteraner Hersteller Sileo, als sogenannte Zukunftsbusse erfolgreich im KVG-Netz unterwegs. Als weitere Extras haben Sie für die Fahrgäste einen Doppel-TFT-Monitor mit Informationen zum aktuellen Fahrtverlauf und Echtzeitinformationen sowie an einigen Sitzplätzen USB-Anschlüsse zum Laden von mobilen Endgeräten an Bord.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006