Anzeige

Kluschke wieder: Weihnachtsmarkt wird kommen

7. November 2014 von
Karl-Heinz Kluschke freut sich auf ver(w)irrte Gleichgesinnte zur diesjährigen Weihnachtsparade. Foto: Karl-Heinz Kluschke

Anzeige

Die Wolfenbütteler Weihnachts-Bischöffin hat nun ihre Pläne zum 430. Weihnachtsmarkt in der Lessingstsdt bekannt gemacht. Demnach sollen 23 Chöre erst auf- und danach dann unter Applaus abtreten. Auf Anregung des neu gewählten Wolfenbütteler Kulturrat-Vorstandes wird für die A 395 extra eine neue Fahrbahndecke gehäkelt, damit die Chöre unbeschwert erst an- und danach dann unter Polizeischutz wieder abreisen können. Deshalb wird es auf dieser wichtigen Verbindung in den Harz bereits ab Dienstag zu Behinderungen kommen. Die Fischer-Chöre haben Ihren Auftritt in unserer Lessingstadt abgesagt – sie sind im Dezember zum Eisangeln. Chorleiter Gotthilf hilft auch lieber in Hornburg das Himmelszelt aufzubauen. Gott sei Dank, die Baumkirche nimmt Gestalt an. Rund 300 weitere Gestalten sollen bei einem neuartigen Weihnachtsmarsch durch die Wolfenbütteler Innenstadt irren. Dazu sollen sie sich in merkwürdige Gewänder hüllen und werden wohl von Wölfchen und Büttelchen angeführt, die wegen ihrer überdimensionalen Riesenköpfe unschwer zu erkennen sind. Damit überhaupt jemand mitmacht, sollen unbescholtene Bürger aller Generationen mit fair gehandeltem Adventskaffee gelockt werden. Farmer Cooper soll seine Teilnahme auch schon zugesagt haben, weil im Landkreis Wolfenbüttel die Rübenernte ganz gut lief. Er selbst war für eine Stellungnahme allerdings nicht zu erreichen. Die Wolfenbütteler Pflegedienste seien auf alles vorbereitet, heißt es. Stadt-Pressesprecher Olaf Danell wollte dies allerdings nicht bestätigen.


Anzeige

Dieser Satire-Beitrag stammt aus dem Amiga-PC von Karl-Heinz Kluschke, dem Sonderling von WolfenbüttelHeute.de. Da er von den Kollegen der Braunschweiger Zeitung noch immer nicht abgeworben wurde, darf er bei uns seine Rente voll verdienen. Trotzdem distanziert sich die gesamte Redaktion von seinem Beitrag und seiner Person.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-15
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200 DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006