Anzeige

Klinikum verabschiedet Klaus Salge in den Ruhestand

22. Dezember 2017 von
Klaus Salge, hier mit seinem Nachfolger Christian Keunecke, wurde am Donnerstag in den Ruhestand verabschiedet. Fotos: Städtisches Klinikum
Anzeige
Wolfenbüttel. Der Verwaltungsdirektor und Prokurist des Städtischen Klinikums, Klaus Salge, wurde am gestrigen Donnerstag im Rahmen einer Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet.

Anzeige

Zur Feierstunde waren etliche Kollegen, Freunde und Wegbegleiter gekommen. Darunter Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender des Klinikum-Aussichtsrates, Thomas Pink, Klinikum-Geschäftsleiter Axel Burghardt, Pflegedirektor Ralf Harmel, sowie Vertreter aus Rat und Verwaltung.

Axel Burghardt, Thomas Pink, sowie viele Kollegen von Klaus Salge blickten auf die gemeinsame Zusammenarbeit zurück und dankten Klaus Salge für seine jahrelange Treue. Lobend hoben Pink und Burghardt die Arbeit von Salge hervor. Dieser habe, so Burghardt, den Erfolg des Klinikums maßgeblich mit seinem Einsatz geprägt. Salge sei immer loyal, durchsetzungsstark, zuverlässig und gradlinig gewesen, hatte immer das Wohl der Klinik im Blick. „Wer Sie an seiner Seite hatte, der war immer gut beraten“, so Burghardt. Mit Salge gingen nun Erfahrung, Wissen, Kompetenz und all die guten Eigenschaften, von denen das Haus mehr als 30 Jahre profitiert habe. „Mit großem Respekt danke ich Ihnen für Ihre Verdienste für unser Krankenhaus und für das Erbe mit den großen Fußstapfen, das Sie nun übergeben. Für Ihren Ruhestand wüsche Ihnen alles Gute“, so Burghardt.  Die Nachfolge von Klaus Salge wird am 1. Januar 2018 Christian Keunecke antreten.

Klaus Salge bei seiner Rede.

Viele Gäste nahmen an der Feierstunde teil.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006