Anzeige
Anzeige
Anzeige

7. November 2014
Jugendfeuerwehren im Gruselfieber

Die Kinder der Jugendfeuerwehren Adersheim und Wendessen planten die Halloweenfeier selbst. Foto: Privat
Anzeige

Adersheim. Gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr aus Wendessen veranstalteten die Adersheimer Nachwuchsfeuerwehrleute eine Halloweenfeier. Diese Idee kam den Kindern selbst, die sie dann auch in der Gruppe umsetzten.


Anzeige
Die Feier begann mit dem traditionellen Kürbisschnitzen. Foto: Privat

Die Feier begann mit dem traditionellen Kürbisschnitzen. Foto: Privat

So wurde zusammen geplant, was man an dieser Feier machen wolle. Im Vorfeld wurden für die Dekoration der Räumlichkeiten im Feuerwehrhaus einige Fledermäuse, Spinnen und Kürbisse gebastelt. Jedes Kind brachte für die Gruselparty einen Kürbis mit. Die Feier begann damit, dass zunächst die Kürbisse geschnitzt wurden. Sie wurden ausgehöhlt, dann mit einem Gesicht versehen und mit Hilfe eines Teelichtes zum Leuchten gebracht. Anschließend wurde vom leckeren, gruseligen Buffet gegessen. Es gab Götterspeise-Hände und Würste, die aussahen wie Finger, aber auch Salate und Brezeln. Von den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr war gewünscht, einen Kostümwettbewerb zu veranstalten. Diesen gewann ein „Zombie“. Der Spaß kam natürlich nicht zu kurz. Es wurde Limbo getanzt, eine Polonaise gemacht und Reise nach Jerusalem gespielt. Auch wurden die Tänze bekannter Lieder, wie beispielsweise der des Fliegerliedes, getanzt.

Allen Kindern hat die Halloweenparty Spaß gemacht und sie planen, im nächsten Jahr eine solche Feier wieder zu veranstalten.


Zurück zur Titelseite Artikel drucken

Anzeige