JRK Wolfenbüttel – Junge Leute üben Erste Hilfe

10. November 2017
Silke Pitsch (rechts) und Laura Ueckerseifer (links) leiten das Jugendrotkreuz in Salzdahlum. Foto: DRK
Salzdahlum. Verbände anlegen, Notruf absetzen, stabile Seitenlage – in Salzdahlum üben jede Woche Jugendliche die Erste Hilfe. Darüber informiert das DRK Wolfenbüttel. Das Jugendrotkreuz ist eine bunt gemischte Truppe. „Wir haben viel Spaß zusammen und lachen viel“, sagt Silke Pitsch. Die Vorsitzende des DRK-Ortsvereins leitet die Gruppe zusammen mit Laura Ueckerseifer.

Anzeige

„Auch Kinder können schon super Erste Hilfe leisten“, erklärt Pitsch. Die Salzdahlumer jedenfalls sind auf den Ernstfall bestens vorbereitet. Die Jugendlichen im Alter von 11 bis 15 Jahren wirken sehr routiniert bei den einzelnen Handlungsabläufen. „Was wir hier lernen, braucht man im Leben. So bin ich vorbereitet, falls ich es anwenden muss“, sagt der 14-jährige Magnus, der regelmäßig an den Treffen teilnimmt. „Es ist sehr abwechslungsreich und macht immer richtig viel Spaß“, ergänzt die 15-jährige Hanna.

Ausflüge in den Zoo oder gemeinsames Kochen

Anders als das JRK Wolfenbüttel nimmt die Salzdahlumer Truppe nicht an Wettkämpfen teil. „Wir machen das hier einfach zum Spaß“, sagt Pitsch. Bei den Treffen kommt auch das Spiel nicht zu kurz. „Außerdem unternehmen wir oft etwas“, sagt Pitsch – so stehen etwa Ausflüge in den Zoo oder ins Kino sowie gemeinsames Kochen immer mal wieder auf dem Programm. „Demnächst wollen wir auch zusammen Kekse backen“, sagt Pitsch. Neben der Ersten Hilfe steht auch regelmäßig die Theorie auf dem Programm. So lernen die Jugendlichen etwa die Rotkreuz-Grundsätze.

Im Ernstfall mussten die Jugendlichen bislang noch nicht auf ihr Wissen zurückgreifen. „Hin und wieder mal habe ich bei Kleinigkeiten – zum Beispiel einer Schnittwunde – geholfen“, erzählt die 13-jährige Kim. Vor einigen Jahren sei Silke Pitsch mit ihrer damaligen JRK-Gruppe in den Heidepark gefahren. „Dort ist direkt vor uns ein Mädchen bewusstlos geworden und wir konnten sofort helfen“, berichtet die Ortsvereinsvorsitzende.

Wer Interesse hat, beim JRK Salzdahlum einzusteigen, könne sich bei Silke Pitsch unter (05331) 31372 melden. Die inklusive Gruppe trifft sich jeden Montag von 16 bis 17 Uhr im Pfarrhaus.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006