Anzeige

Feuerwehr Fümmelse: Über 10.000 Dienststunden abgeleistet

12. Februar 2014 von
Nach ihrer Jahreshauptversammlung feierte die Feuerwehr Fümmelse das 10-jährige Jubiläum ihres Feuerwehrhauses. Foto: FFW Fümmelse

Fümmelse. Die Freiwillige Feuerwehr Fümmelse traf sich bereits zu ihrer 142. Jahreshauptversammlung im Hotel Gordon Rouge in Fümmelse und blickte auf das vergangene Jahr zurück.


Anzeige

Vor Versammlungsbeginn überbrachten Ortsbürgermeisterin Hiltrud Bayer und  Stadtbrandmeister  Rüdiger Hartmann ihre Grußworte. Anschließend ging Ortsbrandmeister Detlev Gliese auf die Zahlen des vergangenen Jahres ein.

Dabei konnte Ortsbrandmeister Detlev Gliese den 34 anwesenden Kameradinnen und Kameraden , sowie zahlreichen Gästen verkünden, dass man im Berichtsjahr zu acht Brandeinsätzen ausrückte, bei denen von den Kameraden insgesamt 114 Stunden abgeleistet wurden. Außerdem wurde in 24 Fällen technische Hilfe geleistet. Die Schwerpunkte der Einsätze lagen in Verkehrsunfällen, Unwetter-und Hochwassereinsätzen. Auch beim Elbehochwasser im Landkreis Lüchow Dannenberg waren sieben Kameraden aus Fümmelse im Einsatz.

Insgesamt leisteten die Kameradinnen und Kameraden 10.088 Dienst-Stunden ab, zu denen auch Übungen, Versammlungen, Einsätze, Weiterbildungen, Ausflüge und Veranstaltungen zählen. Dabei teilten sich die Arbeitsstunden wie folgt: Es wurden im Berichtsjahr 6104,90 Dienst- und Arbeitsstunden geleistet. Die Betreuer der Jugendfeuerwehr und die Jugendfeuerwehr leisteten insgesamt 33765 Stunden, die Kinderfeuerwehr war mit 218 Stunden dabei.

Gliese berichtete außerdem, dass die Feuerwehr Fümmelse zum Jahresende 2013 131 Mitglieder hatte, von denen 34 aktive und 41 fördernde Mitglieder sind. Im Bereich Jugendfeuerwehr sind derzeit 15 Jugendliche gemeldet, in der Kinderfeuerwehr 20.

Im Berichtsjahr wurden folgenden Ehrungen vorgenommen: Wolfgang Beutnagel und Gert Wolter wurden für ihre 60-jährige Mitgliedschaft geehrt.  Carl-Ulrich Zischka wurde für seine 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Detlev Gliese wurde zum Hauptbrandmeister und Jens Gossmann zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Der Ortsbrandmeister bedankte sich am Ende der Versammlung bei den Kameraden für die Unterstützung der Wehr mit Trecker, Wagen, Materialen, Bereitstellung der Hofstellen, Hallen, Unterstützung bei der Ausrichtung der Veranstaltungen und vielem mehr. Ebenso dankte er allen Kameradinnen, Kameraden und Mitgliedern für die im Jahre 2013 geleistete Arbeit und gab einen Ausblick auf das Jahr 2014.

Im Anschluss hatte das Kommando zum Jubiläum „10 Jahre Feuerwehrhaus Fümmelse“ eingeladen. Es wurde sich unterhalten, getrunken, gegessen und  getanzt bis in den frühen Morgen. Für die Unterhaltung sorgten die Tanzgruppe „Die Okergirls“ aus Braunschweig, Die Doofe Nuss alias Rainer Grossert und Trudel und Rosi. Der Saal tobte, die Stimmung war gut.


Anzeige