Anzeige

Jahresauftakt des ITZ im Filmpalast Wolfenbüttel

6. Januar 2016
Symbolfoto: Archiv

Anzeige

Wolfenbüttel. Mit einer außergewöhnlichen Veranstaltung beginnt der DRK Kreisverband Wolfenbüttel e.V. das neue Jahr. Alle Kunden und Patienten des Integrations- und Therapiezentrums (ITZ) und ihre Familien sind am Sonntag, 10. Januar zu einer kostenlosen Filmvorführung eingeladen: ab 11.30 Uhr wird im Wolfenbütteler Filmpalast der aktuelle Streifen „Snoopy – der Film“ gezeigt. Einlass ist um 11.00 Uhr.


Anzeige

„Erfahrungsgemäß werden die beiden großen Kinosäle wieder voll besetzt sein“, erklärt Thomas Stoch, Leiter des ITZ. „Wir nutzen die Veranstaltung auch, um das neue Programm vorzustellen und freuen uns wieder sehr darauf, viele der mit uns verbundenen Familien wieder zu sehen. Natürlich sind auch ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter willkommen sowie alle Interessierten.“ Laut Stoch ist es für Familien mit behinderten Kindern häufig nicht selbstverständlich, ins Kino zu gehen. Manche Eltern würden sich sorgen sich, dass sie mit ihren Kindern negative Reaktionen auslösen. Eltern würden auch berichten, dass sie mit ihren behinderten Angehörigen in der Gesellschaft immer noch als Besonderheit gesehen werden. Während der Kinovorführung des ITZ wird das anders sein. Über etwas lautere Personen wird sich an diesem Tag niemand ärgern, niemand schaut weg wenn etwas passiert oder tuschelt mit dem Sitznachbarn.

Programm für 2016

Im Vorprogramm des Films sollen Bilder von Aktionen aus dem Jahr 2015 gezeigt werden – und es soll auch einen Vorfilm geben, der von Jugendlichen einer Videogruppe im ITZ gedreht wurde. Vor und nach dem Film stehen Kolleginnen und Kollegen aus allen Abteilungen für Gespräche und Fragen zur Verfügung. Etwas umfangreicher im Jahr 2016 werden die Angebote für Geschwisterkinder sein. Zudem soll es auch interessante Gruppen- und Freizeitaktionen für Senioren geben. Der neue Freizeitkalender für das Jahr 2016 im DinA3-Format wird im Kino ausgelegt, kann aber auch angefordert werden unter: 05331 / 927 847 0. Die Angebote und weitere Informationen sind auch auf der Homepage des ITZ einzusehen: www.itz-drk.de

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-15
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200 DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006