Anzeige
Anzeige

18. März 2013
Hornburg: Altstadttheater Hornburg – Kleine Bühne, großes Theater ***mit Fotogalerie***
von |
mit Fotogalerie

Das Hornburger Altstadttheater sorgte mit "Gauner,Banken und Moneten" für vergnügliche Stunden
Anzeige

Bereits seit 30 Jahren ist das Hornburger Altstadttheater ein Garant für vergnügliche Stunden, wenn es wieder heißt: Vorhang auf! In ihrem Jubiläumsjahr sorgt das Theater mit einem besonderen Stück für Unterhaltung. In „Gauner, Banken und Moneten“ wird auf charmante Weise , quasi durch die Hintertür, die Bankenkrise durch den Kakao gezogen. Und nebenbei gibt es für alle Beteiligten auch noch ein Happy End.


Anzeige
Richard von Böckl (Dieter Wagner) will sein Geld los werden und gerät vor der Polizei in Erklärungsnot

Richard von Böckl (Dieter Wagner) will sein Geld los werden und gerät vor der Polizei in Erklärungsnot

Auch in diesem Jahr hatte das Ensemble wieder eine Komödie im Gepäck, die die Lachmuskeln der Zuschauer strapazierte. „Gauner, Banken und Moneten“ erzählt die turbulente Geschichte von den zwei Kleinganoven Andi (Michael Kanigowski) und Kurt (Michael Lindauer), die mit „Oma Grieße“ (Gisela Susat) gemeinsame Sache machen und kurzerhand eine eigenen Bank gründen. Dabei verpassen sie einer bekannten Großbank einen gehörigen Denkzettel.

Wer das Hornburger Altstadttheater kennt, traf auf vertraute und bekannte Gesichter und wusste, dass es mit dieser Besetzung einfach ein tolles Stück werden muss. Unter der Regie von Sylvia Bauce stellte das Ensemble wieder eine tolle Aufführung auf die Beine, die den Besucher für einige Stunden den Alltag vergessen lässt. Hinsetzten und genießen…

"Oma Grieße" (Gisela Susat) weiß genau, wie man die Großbanken über´s Ohr haut.

„Oma Grieße“ (Gisela Susat) weiß genau, wie man die Großbanken über´s Ohr haut.

Im Hornburger Haus Hagenberg waren die Stühle bis auf den letzten Platz belegt und man sah in freudige Gesichter, als Theater-Urgestein Dieter Wagner, spielt den millionenschweren Richard von Böckl, das Stück eröffnete.

Und dann ging sie los, die erfrischende und humorvolle Vorstellung. In drei Akten bekam das Publikum eine reizende und muntere Geschichte erzählt, die für Schmunzeln und herzhaftes Lachen sorgte. Zwei Gauner, die ständig Pech haben, eine Oma, die es wiederum faustdick hinter den Ohren hat und die Polizistin Claudia Wollmann (Britta Meyerhoff), die mit ihrem, nicht ganz so geistreichen,Kollegen Bruno Brenner (Uwe Heinze) gestraft ist, machen „Gauner,Banken und Moneten“ zu einer kurzweiligen und unterhaltsamen Vorstellung. Nicht zu vergessen – der millionenschwere Richard von Böckling (Dieter Wagner), der nicht weiß, wohin mit seinem ganzen Reichtum.

„Gauner, Banken und Moneten“ ist keineswegs eine laienhafte Inszenierung eines kleinen Altstadttheaters, sondern großes Theater auf kleiner Bühne. Die Leidenschaft und Hingabe der Darsteller spiegelt sich in jeder einzelner Szene wider und der Zuschauer muss einfach gefallen finden, an dieser liebevollen Inszenierung.

Besetzung „Gauner, Banken und Moneten“ : Andreas Böller (Michael Kanigowski), Kurt Kneisel (Michael Lindauer), Andrea Böller (Elke Niede), Karin Mausgrau (Carmen Ryll), Oma Grieße (Gisela Susat), Claudia Wollmann (Britta Meyerhoff), Bruno Brenner (Uwe Heinze), Hanna Krause (Walburga Munschke), Richard von Böckle (Dieter Wagner), Sophie Kümmerle (Franziska Böhme-Koch / Gabriele Lindauer). Regie: Sylvia Bauce.

Spieltermine „Gauner, Banken und Moneten“ im Hornburger Haus Hagenberg:
Freitag 19.04.2013 – 19.30 Uhr, Samstag 20.04.2013 – 19.30 Uhr, Freitag 26.04.2013 – 19.30 Uhr, Samstag 27.04.2013 – 19.30 Uhr, Freitag 03.05.2013 – 19.30 Uhr, Samstag 04.05.2013 – 19.30 Uhr, Freitag 24.05.2013 – 19.30 Uhr, Samstag 25.05.2013 – 19.30 Uhr
Kartenverkauf : Toto-Lotto Heidemarie Hannover, Vor dem Braunschweiger Tor 6, 38315 Hornburg, Tel.: 05334 – 94 84 12 – Preis pro Karte 9,- EUR-


Zurück zur Titelseite Artikel drucken

Anzeige