Hintern Brüdern und Gördelinger Straße wieder freigegeben

30. Oktober 2015
Hintern Brüdern und Gördelinger Straße sind für den Verkehr wieder freigegeben. Symbolfoto: Sina Rühland Buslinien fahren weiterhin eine Umleitung

Braunschweig. Am Montag, 2. November, 5 Uhr werden die Straßen Hintern Brüdern und Gördelinger Straße für den Verkehr wieder freigegeben. Da die Arbeiten an der Sonnenstraße noch nicht abgeschlossen sind, fahren die Buslinien 411, 416, 450, 480 und 560 weiterhin eine Umleitung. Vom Rathaus kommend fahren die Busse über Lange Straße zum Radeklint und weiter auf dem normalen Linienweg. Die Haltestellen Altstadtmarkt und Güldenstraße können nicht bedient werden.


Anzeige

Vom Radeklint in Richtung Innenstadt fahren die Busse über Gördelinger Straße zum Altstadtmarkt, Ersatzhaltestelle des P&R Verkehrs, und  über Friedrich-Wilhelm-Straße zum Rathaus und weiter auf dem regulären Linienweg. Die Haltestelle Güldenstraße kann nicht bedient werden. Die Busse der Linien 413, ab Holzhof, sowie die 418, 422 und 443 ab Güldenstraße, fahren weiterhin über Am Wassertor zur Haltestelle Friedrich-Wilhelm-Platz, Friedrich-Wilhelm-Straße und Münzstraße zum Rathaus und weiter auf dem normalen Linienweg. Die Haltestelle Altstadtmarkt kann nicht bedient werden. Das Ende der Baumaßnahmen und die Aufhebung der Umleitungen werden rechtzeitig bekanntgegeben. Alle Informationen und immer aktuell: www.verkehr-bs.de oder Telefon 0531 – 383 2050 zum Ortstarif.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550

Deutsches Rotes Kreuz
- Servicestelle: 05331/ 9750 200
- Tafel: 05331/ 94 86 55
- Kleiderkammer: 05331/ 927 846 4
- ITZ: 05331/ 927 847-0
- Solferino: 05331/ 927 84 2880
- Pflege+Betreuung: 05331/ 9750 714
- Rettungsdienst: 05331/ 9750 612

Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006