Anzeige

Hertie-Abriss soll schon bald beginnen

11. Januar 2017 von
Die ehemalige Hertie-Immobilie soll in den kommenden Wochen abgerissen werden. Foto: Anke Donner

Anzeige
Wolfenbüttel. Wie der Löwentor-Entwickler iandus bereits im September mitteilte, soll das Einkaufszentrum in der ehemaligen Hertie-Immobilie Ende 2018 eröffnen. Der Abriss des Gebäude könnte bereits in den kommenden Wochen erfolgen.

Anzeige

Wie die Stadt Wolfenbüttel in ihrem Verwaltungsbericht mitteilt, könnten die Abrissarbeiten im ersten Quartal des neuen Jahres beginnen. In einem Bericht bezüglich der Arbeiten am Schulwall heißt es hier: „Zusätzlich zum Zeitpunkt Mitte Oktober 2016 begannen die Arbeiten am Ver- und Entsorgungsleitungsnetz Schulwall unter dortiger Straßenvollsperrung mit dem Ziel der Fertigstellung bis Ende Dezember 2016. Diese Arbeiten erfolgen somit vor Beginn der Abrissarbeiten der ehemaligen Hertie- Immobilie (geplanter Beginn Ende Januar 2017), die dann von der Seite des Schulwalls her vorgenommen werden sollen.“ iandus-Geschäftsführer Benedikt Schmidt-Waechter und Projektentwicklerin Stephanie Michaelsen teilten im Herbst des vergangenen Jahres ebenfalls mit, dass mit dem Abriss im ersten Quartal 2017 und mit dem Rohbauarbeiten im zweiten Quartal 2017 begonnen werden soll. 

So könnte das „Löwentor“ aussehen. Grafik: iandus

Eröffnung Herbst 2018

Das bisherige Gebäude soll mit Ausnahme des Parkhauses abgerissen werden, um flexible Shopzuschnitte ermöglichen zu können und um mit einer klar strukturierten Fassade und klaren Gebäudekanten das Gesamtbild der umgebenden Häuser widerzuspiegeln. Entstehen sollen dann Mietflächen zwischen 200 und 2.500 Quadratmetern, auf denen sich Mieter aus dem Bereich Mode und Young Fashion, Schuhe, Sport, Unterhaltungselektronik und Lebensmittel ansiedeln können. Die Modemarke H&M konnte bereits als Mieter gewonnen werden. Ein modernes Fitnessangebot, hochwertige Büros sowie 165 komfortable und leicht zugängliche Parkplätze sollen das Angebot im Löwentor abrunden. Die Eröffnung sei für den Herbst 2018 vorgesehen, heißt es vom Entwickler. 

Lesen Sie auch: 

Neuigkeiten zum Löwentor – Eröffnung 2018

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200 DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006