Heroischer Besuch in der Landesmusikakademie

16. September 2016 von
Jens Eckhoff (rechts) gibt Tipps bei den Aufnahmen. Foto: Kai Baltzer
Anzeige
Wolfenbüttel. Gut 80.000 Schülerinnen und Schüler haben sich für den Europäischen Wettbewerb beworben. In diesem Jahr ging es darum, ein Friedenslied zu komponieren. Für die drei Gewinnergruppen gab es einen spannenden Preis. Ihr Song wird professionell im Studio produziert.

Anzeige

Und zwar nicht von irgendwem. Dem Europäischen Wettbewerb gelang es gemeinsam mit der Landesmusikakademie Niedersachsen Jens Eckhoff als Coach und Produzenten zu gewinnen. Eckhoff ist Keyboarder und Gitarrist bei „Wir sind Helden“. Gemeinsam mit Laura Guzmann, die vor Kurzem ihr Musikstudium in Hannover abgeschlossen hat, unterstützt er die jungen Musikerinnen und Musiker bei den Aufnahmen ihrer selbst komponierten und getexteten Songs. Guzmann sei vor allem für den Gesang verantwortlich und Eckhoff kümmere sich um die technischen Aspekte der Produktion.

Jeder der drei Gewinnersongs hat einen Tag im Studio, an dem aufgenommen wird. Das Mischen und Mastern würde im Anschluss aber noch einige Zeit brauchen, sagte Eckoff. Wenn die Lieder fertig produziert sind, würden sie durch den Europäischen Wettbewerb veröffentlicht werden. Dies teilte Hannes Ortmann mit, der von Seiten des Wettbewerbs das Projekt begleitet.

Was nach der Veröffentlichung passiere, sei laut Ortmann völlig offen.

Alle Informationen und die Gewinnersongs gibt es hier auf der Seite des Europäischen Wettbewerbes.

Jens Eckhoff, Laura Guzmann, Tonstudio Foto: Kai Baltzer

Laura Guzmann und Jens Eckhoff während die Gitarre eingespielt wird. Foto: Kai Baltzer

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006