Anzeige

Heinz Brandes gestorben

22. Juni 2015 von
Heinz Brandes ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Foto: Archiv/Thorsten Raedlein

Anzeige

Groß Stöckheim. Der ehemalige CDU-Ortsbürgermeister Heinz Brandes ist am 16. Juni, kurze Zeit nach seinem 79. Geburtstag, gestorben.


Anzeige

Heinz Brandes war Kommunalpolitiker aus Leidenschaft. Zehn Jahre, von 2001 bis 2011 hatte er als Ortsbürgermeister stets ein offenes Ohr für die Bewohner des Wolfenbütteler Ortsteils. Als Ortsratsmitglied prägte er ungleich länger die Geschehnisse Groß Stöckheims.

Seine zweite Leidenschaft gehörte dem Singen. Über viele Jahre stand er dem Männergesangverein Groß Stöckheim vor. Brandes hat, in einer für Chöre schwierigen Zeit, den Chor zusammengehalten.

In der Freiwilligen Feuerwehr seines Ortsteils war Brandes Ehrenmitglied. Zu seiner Beisetzung am heutigen Montagmittag stellte die Feuerwehr eine Ehrenwache.

Neben seinen Ehrenämtern war der gelernte Schmied über die Grenzen Groß Stöckheims als Chef von „Bremsen Brandes“ bekannt. 1967 übernahm er den 1933 von seinem Vater als Schmiede gegründeten Betrieb Die seit Mitte der fünfziger Jahre verfolgte Strategie, den veränderten Umständen in der Landwirtschaft zu folgen und den Betrieb auf LKW-Reparaturen umzustellen, zahlte sich aus. Pferde wurden zunehmend durch moderne landwirtschaftliche Maschinen ersetzt. Ab diesem Zeitraum wurde bereits ein amtlich anerkannter Bremsendienst angeboten. Gemeinsam mit seiner Frau führte er die Firma 31 Jahre lang, bevor er die dortigen Geschicke in die Hände seines Sohnes gab.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-15
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200 DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006