Anzeige

Halchter: Blinklicht soll vor überquerenden Fußgängern warnen

22. November 2015 von
Statt Errichtung einer Bedarfsampel in Halchter soll bald ein Blinklicht bei der Kreuzung Alter Holzweg/Harzburger Straße die Autofahrer vor überquerenden Fußgängern warnen. Fotos: Werner Heise

Anzeige

Halchter. An Stelle einer Bedarfsampel in der Harzburger Straße in Halchter soll nun bald ein Blinklicht installiert werden, dass die Autofahrer, die aus dem Alten Holzweg kommen, vor überquerenden Fußgängern warnen soll. Dies sei die favorisierte Lösung aus Fraktion und insgesamt 50 Besucherinnen und Besuchern der jüngsten Ortsratssitzung gewesen, erklärte Ortsbürgermeister Klaus Stützer gegenüber regionalWolfenbüttel.de.


Anzeige

Bereits seit langer Zeit ist die Problematik rund um die Ampelkreuzung Diskussionsthema Nummer eins. Immer wieder seien Stimmen der Bürgerinnen und Bürger des Ortsteils laut geworden, die auf die Gefahr an der Ampelanlage Harzburger Straße/Ecke Alter Holzweg hinwiesen. Innerhalb kurzer Zeit soll es zu mehreren Gefährdungen der Kinder beim Überqueren der Fahrbahn gekommen sein, erklärte Klaus Stützer. Daraufhin habe er einen Termin mit dem Ordnungsamt, der Polizei und den Eltern organisiert, um die Situation zu besprechen. Idee des Ordnungsamtes sei es gewesen, die Ampelanlage in eine bedarfsgesteuerte Anlage, eine sogenannte „schlafende Ampel“, zu wandeln, die nur aktiv geschaltet wird, wenn ein Fußgänger eine Taste drückt. Hierzu wäre es notwendig, die Anlage im Alten Holzweg zu demontieren, sodass die Ausfahrt vom Alten Holzweg in die Harzburger Straße nicht mehr ampelgesteuert wäre.

Ampel bleibt und Blinklichter sollen errichtet werden

Kreuzung Halchter Alter Holzweg Harzburger Straße Foto: Werner Heise

Die Ampelanlage am Alten Holzweg soll bleiben.

Diese Alternative wurde im Ortsrat zur Diskussion freigegeben, stieß jedoch kaum auf Begeisterung, sodass man sich gegen den Vorschlag des Ordnungsamtes ausgesprochen habe, so Klaus Stützer. Im Zuge einer ausführlichen und vom Ortsbürgermeister eröffneten Diskussion sei die Errichtung von Blinklichtern an den bestehenden Anlagen auf der Harzburger Straße favorisiert worden, so Klaus Stützer. Diese Blinklichter sollen blinken, wenn die Fußgänger grün haben und somit den aus dem Alten Holzweg ausfahrenden Verkehr warnen. Man hoffe auf eine baldige Umsetzung im Frühjahr 2016.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-15
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200 DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006