Anzeige

GRÜNE Ratsfraktion: Kornmarkt „ein gelungener Kompromiss“

17. Januar 2016
Der Kornmarkt als Modell, Fotos: Privat

Anzeige

Wolfenbüttel. Die Stadtratsfraktion von Bündnis’90/Die Grünen erklärt in einer Pressemitteilung, dass sie die Neugestaltung des Kornmarktes, wie sie in diesem Neujahr abgeschlossen werden soll, begrüßt. Stefan Brix als Vorsitzender des entscheidenden Ausschusses für Bau, Stadtentwicklung und Umwelt betont, dass der Kornmarkt kein Bus-Bahnhof, sondern eine Rendezvous-Haltestelle geworden ist.


Anzeige

Um als Bus-Bahnhof zu gelten, würden die Busse zu kurz auf dem Kornmarkt verweilen, erklärt Stefan Brix in der Pressemitteilung der Ratsfraktion. Der Kornmarkt entspreche deshalb viel mehr einer sogenannten „Rendezvous-Haltestellte“, weil die Busse zukünftig nicht auf dem Kornmarkt parken, sondern den Platz schnellstmöglich wieder verlassen. „Wichtig war uns Grünen, dass die Menschen weiterhin zentral mit dem ÖPNV in die Innenstadt gelangen können, um dort zum Beispiel auf dem Markt einzukaufen“, ergänzt Ulrike Krause als stellvertretende Vorsitzende des Bauausschusses, „wir wollen nicht nur für Autofahrer*innen kurze Wege zur Fußgängerzone!“. Die bauliche Gestaltung des Platzes sei dementsprechend ein Kompromiss zwischen der Erhaltung des Platzcharakters und der Funktionalität geworden.

Kornmarkt, Foto: Privat

So wurde das Modell verwirklich. Foto: Privat

Während die Öffnung der Mittelinsel für zwei Bäume eine breite Zustimmung gefunden habe, sei der Antrag der GRÜNEN auf Glasdächer für alle Haltestellen aber von den anderen Fraktionen abgelehnt worden, heißt es in der Pressemitteilung, die weiter erklärt: „Doch im Vergleich zur vorherigen Asphaltwüste haben wir nun wieder einen gestalteten Platz mit Aufenthaltsqualität, der auch für Fotografen den richtigen Blickwinkel auf die Hauptkirche zulässt.“ In diesem Zusammenhang verweisen die Grünen ausdrücklich darauf, dass es in der Gestaltungshase sogar die Möglichkeit gab, sich den neuen Kornmarkt als Modell anzusehen. Auch der stellvertr. Fraktionsvorsitzende Jürgen Selke-Witzel zeigt sich begeistert von der Stadtentwicklung in dieser wichtigen Lage Wolfenbüttels: „Nach dem Holzmarkt ist nun auch der Kornmarkt zukunftsfähig gestaltet. Nun fehlen nur noch die Reichstraße und der Stadtmarkt!“ Der nächste wichtige Schritt sei zum Herbst dann die Umsetzung eines wirklich attraktiven ÖPNVs in Wolfenbüttel, damit noch mehr Menschen mit dem Bus in die Stadt kommen und die Vorzüge des Kornmarktes als Rendezvous-Haltestelle erleben können, heißt es seitens der Grünen Ratsfraktion.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-15
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200 DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006