Grünes Abitur 2017: „17 neue Nimrode“

17. Mai 2017
Von Links nach Rechts: Hinten: Phillip Verworn, Sven Krogoll, Andreas Fröhlich, Matthias Bischoff, Dirk Bösche, Diana Ey, Johannes Tilch, Peter Haiduk, Sören Becker, Lea Becker Vorne: Philipp Beck, Justus Klengel, Christof Schmidtke, Ingo Kleindienst, Stefan Schulz, Moritz Weddelmann, Dimitri Vasiliadis. Foto: Jägerschaft Wolfenbüttel e.V.
Anzeige
Wolfenbüttel. Für die insgesamt 18 Teilnehmer des Jungjägerkurses der Jägerschaft Wolfenbüttel galt es am 6. Mai bei der Abschlussprüfung im Revier bei Groß Flöthe das Erlernte unter Beweis zu stellen.

Anzeige

Der gute Zensurendurchschnitt sowie die hervorragende Quote von 17 bestandenen Prüfungen stellte wieder einmal das hohe Niveau des Ausbilderteams der Jägerschaft Wolfenbüttel unter Beweis.

Geprüfte Naturschützer

Der Vorsitzende der Jägerschaft Wolfenbüttel Bernd Becker und Kreisjägermeister Alfred Wesche unterstrichen, dass die Jungjägerinnen und Jungjäger nach der anspruchsvollen Ausbildung in der Jägerschaft Wolfenbüttel nun auch geprüfte Naturschützer sind, deren Zuverlässigkeit durch den Landkreis Wolfenbüttel geprüft und bestätigt wurde. Ihre verbriefte Qualifikation umfasst neben den jagdlichen Hauptthemen Tierkunde, Naturschutz, Waldschutz, Agrarschutz, Hege, Jagdrecht, Waffenkunde, Jagdbetrieb, jagdlichem Brauchtum, Tierschutz, Hundeausbildung und Wildbrettverwertung auch die der „kundigen Person“ der Bereiche Lebensmittelrecht und Wildbretthygiene.

Jägerschlag durch Revieroberjäger

Die frisch gebackenen Jungjäger konnten am vergangenen Samstag den lang ersehnten Jägerbrief in Ihren Händen halten. Überreicht wurden die Urkunden durch Alfred Wesche und Bernd Becker. Gekrönt wurde die fast neun Monate andauernde Ausbildung mit dem Jägerschlag durch Revieroberjäger Markus Albrecht während einer stimmungsvollen Abschlussfeier bei leckerem Essen in der Gaststätte „Heinrichs“ im Wolfenbütteler Schützenhaus. Ortsansässige Firmen wie die Georg Knappworst KG Braunschweig, die Alfred Meyer GmbH Wolfenbüttel und die Mass-Schäfterei-Reitmann Hötzum honorierten den Fleiß der Absolventen mit zahlreichen Gutscheinen.

Den drei Jahrgangsbesten Matthias Bischoff (1), Phillip Verworn (2) und Stefan Schulz (3) wurde zudem jeweils eine Jagdeinladung ausgesprochen, gestiftet von den umliegenden Forstämtern, sowie der Firma Hubert & Pit aus Leinde. Um den Zusammenhalt der Gruppe zu fördern stiftete die Firma Alfred Meyer GmbH zusätzlich eine Schützenscheibe, die es noch in einem Vergleichsschießen zu vergeben gilt. Die musikalische Untermalung durch das Bläsercorps um Adolf Korth verliehen dem Anlass einen traditionellen und festlichen Rahmen.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006