Anzeige

Geänderte Fahrpläne an den Feiertagen

13. Dezember 2016
Die KVG fährt nach einem Festtagsfahrplan und kündigt Heiligabend und Silvester einen vorgezogenen Betriebsschluss an. Symbolfoto: Max Förster

Anzeige
Region. Die Busse der Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig (KVG) fahren auch in diesem Jahr zu Weihnachten und zum Jahreswechsel in den Verkehrsgebieten Salzgitter, Wolfenbüttel, Helmstedt und Bad Harzburg nach einem Festtagsfahrplan.

Anzeige

Die KVG passt damit das Fahrplanangebot entsprechend der veränderten Kundennachfrage an. Das Angebot orientiert sich an den Vorjahresregelungen. Am 24. Dezember (Heiligabend) und am 31. Dezember (Silvester) fahren die KVG-Busse auf allen Linien bis zu einem zeitlich vorgezogenen Betriebsschluss nach dem Samstagsfahrplan. Die genauen Einzelheiten können den Festtagsfahrplänen entnommen werden. Für die nachfrageorientierten Systeme Anruf-Linien-Taxi (ALT) und Anruf-Sammel-Taxi (AST) der KVG gilt ebenfalls der Samstagsfahrplan mit vorgezogenem Betriebsschluss. Der Betrieb endet für diese Fahrten in den Verkehrsgebieten Salzgitter und Wolfenbüttel am 24.12. und am 31.12. jeweils um 20 Uhr. Im Bereich Helmstedt ist für AST-/ALT-Fahrten am 24.12. um 18:00 Uhr und am 31.12. um 20Uhr Betriebsschluss. Kunden, die ALT-/AST-Fahrten an Heiligabend und Silvester beanspruchen wollen, wird nach dem genannten Betriebsschluss durch die AST-/ALT-Zentralen ein normales Taxi zum örtlichen Taxitarif der Taxiunternehmen angeboten.

Am 25. und 26. Dezember und am 1. Januar (Neujahr) fahren die Busse der KVG ohne Einschränkungen nach dem Sonn- und Feiertagsfahrplan.

Die Festtagsfahrpläne sind bei vielen Fahrpersonalen, der KVG-mobilitätszentrale Salzgitter-Lebenstedt, der KVG-mobilitätszentrale Wolfenbüttel, in den privaten KVG-Vorverkaufsstellen sowie direkt auf den KVG-Betriebshöfen in Helmstedt und Bad Harzburg erhältlich. Die Festtagsfahrpläne sind auch auf der KVG-Internetseite unter www.kvg-braunschweig.de als Download verfügbar. In den KVG-mobilitätszentralen in Salzgitter und Wolfenbüttel gelten zum Jahreswechsel zudem abweichende Öffnungszeiten. Am 24. und 31. Dezember bleiben die Mobilitätszentralen geschlossen. Am 23., 27. Und 28. Dezember ist die Mobilitätszentrale Wolfenbüttel von 9 bis 15 Uhr geöffnet.

Anzeige
Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: wolfenbuettel@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-15
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztliche Bereitschaftspraxis: 05331-8553990
DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200 DRK Kreisverband Wolfenbüttel, Servicestelle: 05331- 9750 200
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenschutzhaus Wolfenbüttel: 05331-41188
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Hospizverein Wolfenbüttel: 0171/6226606
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Wolfenbüttel: 05331-9340
Landkreis Wolfenbüttel: 05331-840
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Stadt Wolfenbüttel: 05331-860
Strom-Gas-Wasser-Störungsstelle der Stadtwerke Wolfenbüttel: 05331-408111
Technisches Hilfswerk (THW) Wolfenbüttel: 05 33 1 / 96 99 40
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006